1. Home
  2. People
  3. Swiss Stars
  4. Susanne Kunz macht nach SRF nun Musical

Sie wagt den Schritt auf die Bühne

Für Susanne Kunz geht ein grosser Wunsch in Erfüllung

Susanne Kunz will es wissen: Die Ex-SRF-Frau steht im Musical «Oh läck du mir!» auf der Bühne. 2019 hängte die Moderatorin ihren TV-Job an den Nagel, um sich ihrer Schauspielerinnen-Karriere zu widmen.

Teilen

Merken

Kommentare

Artikel teilen

1108/ Susanne Kunz / Aufzeichnung von Hello Again - die Pop - Schlager - Show vom Schweizer Radio und Fernsehen. Ausstrahlung der Sendung am 11. Mai 2019., Schweiz, Zuerich, Studio 1 SRF, 20190414 Zuerich Studio 1 SRF Zuerich Schweiz *** 1108 Susanne Kunz Recording of Hello Again the Pop Schlager Show from Swiss Radio and Television Broadcast of the show on 11 May 2019 , Switzerland, Zurich, Studio 1 SRF, 20190414 Zurich Studio 1 SRF Zurich Switzerland Copyright: xPOP-EYE/HUrsx 10111548Kunz150419Ho899

Susanne Kunz steht schon bald auf der Musical-Bühne.

imago images/POP-EYE

Aufregende Zeiten für Suzanne Kunz. Die 44-Jährige ist aktuell im Musical «Oh läck du mir!» mit Trio-Eugster-Hits auf der Bühne zu sehen. Damit nicht genug: Kunz spielt mit Trudi eine Hauptrolle. Trudi ist eine alleinerziehende und kämpferische Wirtin. Über ihr Engagement sagt Kunz im «Sonntagsblick»: «Ich habe schon früher in Theaterproduktionen gesungen, zweifelte aber, ob meine Stimme eine Hauptrolle trägt. Dass ich die Töne treffe, wusste ich zwar, aber das hier ist eine ganz andere Kiste. Ich habe mich selber etwas überrascht.»

Entsprechend riesig sei die Begeisterung nach der definitiven Zusage gewesen, offenbart Kunz und verrät, dass mit dem Engagement ein grosser Wunsch für sie in Erfüllung. «Als Kind habe ich ‹My Fair Lady› geliebt und davon geträumt, einmal bei einem Musical dabei zu sein.»

Kein fixes Einkommen zu haben sei «gewöhnungsbedürftig

Im Jahr 2019 war Kunz zum letzten Mal bei SRF als Moderatorin von «1 gegen 100» zu sehen. Ihre damalige Entscheidung, den sicheren Hafen für die Bühne zu verlassen, hat Kunz nie bereut, wie sie sagt. «Ich habe lange gewartet, bis ich spürte, es ist der Moment, Neues zu wagen. Deshalb konnte ich dann umso besser loslassen.»

Natürlich sei es gewöhnungsbedürftig gewesen, kein fixes Einkommen mehr zu haben, so die Bernerin. «Doch ich bin extrem froh, dem inneren Ruf gefolgt zu sein.» Die Corona-Pandemie hat Kunz nicht in die Hände gespielt. Trotzdem würde es die Ex-Moderatorin auch heute nicht anders machen: «Es wurden andere Dinge und Werte wichtig – nicht mehr nur mit voller Agenda durchs Leben zu hasten.»

Premiere feierte das Musical gestern Samstag im Zürcher Theater 11. Susannes Ehemann und Kinder waren nicht dabei. «Premiere und Afterparty waren mein Abend mit dem Team. Die Familie kommt bald. Je mehr Besucher, umso besser für uns alle.»

«Oh läck du mir!» läuft noch bis zum 30. Oktober im Theater 11 in Zürich-Oerlikon. Mehr Infos gibts hier

Von mzi am 25. September 2022 - 17:00 Uhr