1. Home
  2. People
  3. Swiss Stars
  4. Michelle Hunziker gibt erschütterndes Update aus Bergamo

Hunzikers erschütterndes Update

«Viele Menschen sterben alleine zuhause»

Michelle Hunziker harrt mit ihrem Mann und ihren Kindern im vom Coronavirus gebeutelten Bergamo aus. In der TV-Show «Die Quarantäne-WG» berichtet sie über die aktuelle Situation und erzählt, warum sie die Stadt nicht verlassen möchte.

Placeholder

Michelle Hunziker erzählt bei «Die Quarantäne-WG», dass es in Bergamo zu wenige Hilfskräfte gibt.

imago/Hannelore Förster

Michelle Hunziker, 43, bleibt zuhause. Und zwar in Bergamo – der Stadt, die zurzeit weltweit am stärksten vom Coronavirus betroffen ist. Ihren Wohnort zu verlassen, kommt für Hunziker aber nicht in Frage. «Wir lieben diese Stadt und wollen sie unterstützen», sagt die Entertainerin.

Gestern war sie zu Gast in der «Quarantäne-WG», einer TV-Show von Günther Jauch, 63, Oliver Pocher, 42, und Thomas Gottschalk, 69, die per Videochat zusammen sprechen. Was Michelle dort über die Situation in ihrer Heimat zu berichten hatte, war erschütternd.

Placeholder

Michelle Hunziker war zu Gast in der «Quarantäne-WG» von Oliver Pocher, Günther Jauch und Thomas Gottschalk.

Screenshot RTLnow.de
Mehr für dich

«Gestern hatten wir 700 Tote in Norditalien», erzählte Hunziker. «Es ist ein Drama.» Hoffnung mache ihr jedoch, dass die Kurve der Infizierten in den letzten zwei Tagen etwas besser wurde. «Bis vorgestern dachten wir nur, dass es wirklich Horror ist.»

Keine Betten und Beatmungsgeräte

Im Grunde sei die Situation mit der Sanität gut, aber nun seien einfach zu viele Menschen auf einen Schlag am Coronavirus erkrankt. «Es gab keine Betten und Beatmungsapparate mehr.» Sie wolle niemanden traurig machen, sagte die sonst so fröhliche Moderatorin, aber das sei die Wahrheit: «Viele Leute sterben alleine zuhause, weil es keine Möglichkeit gibt, sie ins Krankenhaus zu bringen.»

«Wir alle haben die Situation unterschätzt», gibt die 43-Jährige zu. Mittlerweile hätten aber auch alle gemerkt, dass sie aus dieser Sache nicht mehr rauskommen, wenn nicht alle zuhause bleiben.

Placeholder

Michelle Hunziker ist froh, während der Corona-Krise ihre ganze Familie bei sich zu haben.

Instagram / Michelle Hunziker

Und die Weisungen in Italien sind einiges strikter als hierzulande: «Bei uns kann man nur raus, um in die Apotheke oder in den Supermarkt zu gehen – und immer nur eine Person.» Daheim müsse dann alles desinfiziert werden. 

Gute Laune via Social Media

Trotz der beängstigenden Situation versucht Michelle so positiv wie möglich zu bleiben. Sie ist froh, ihre ganze Familie bei sich zu haben und versucht, auch anderen Menschen ein gutes Feeling zu geben. Dazu trainiert und singt sie mit ihren Followern via Social Media.

Und etwas, das verbinde die ganze Welt, hat «Belle Michelle» festgestellt: Klopapier! «Das war auch hier das erste, das weg war.»

Von Fabienne Eichelberger am 25.03.2020
Mehr für dich