1. Home
  2. People
  3. Swiss Stars
  4. «Bilanz»-Ranking: Das Imperium von Schlagersängerin Beatrice Egli
Grosses «Bilanz»-Ranking zeigt

Wie Beatrice Egli zur Multimillionärin aufgestiegen ist

Sie ist die Schweizer Schlagerkönigin schlechthin – und unser grösster Exportschlager in Deutschland: Beatrice Egli (35) hat eine steile Karriere hingelegt. Sie hat es als reichste junge Schweizerin im Showbusiness auf die «Bilanz»-Liste geschafft.

Artikel teilen

Beatrice Egli bei ihrem Konzert am letzten Wochenende in Tittmoning (Deutschland).

Beatrice Egli bei ihrem Konzert am letzten Wochenende in Tittmoning (Deutschland).

Dukas

Sie sind berühmt, jung, erfolgreich und sehr reich: Die Stars, die auf der neuen «Bilanz»-Liste der reichsten jungen Schweizer stehen, haben sich ein Millionenvermögen angehäuft. An die jungen Erbinnen und Erben vom «Bilanz»-Ranking, die teilweise über Milliarden verfügen, kommen sie nicht ganz ran. Aber die Kategorie der Stars, auf die es vor allem Sportler geschafft haben, lässt sich sehen.

Mit einem geschätzten Vermögen von 50 bis 100 Millionen Franken teilen sich der Schweizer NBA-Star Clint Capela (30) und Fussballer Ivan Rakitic (36), der trotz Schweizer Pass für die kroatische Nationalmannschaft aufläuft, den ersten Platz der reichsten Schweizer unter 40 Jahre. Dahinter folgen weitere Sportler wie Tennisspielerin Belinda Bencic (27) oder die Nati-Stars Granit Xhaka (31), Yann Sommer (35) und Xherdan Shaqiri (32). Auch ein gewisser Joël Dicker (38) mit einem Vermögen von 20 bis 50 Millionen Franken hat es auf die Liste geschafft. Der französischsprachige Genfer ist ein Literaturstar, sein erstes Buch «Die Wahrheit über den Fall Harry Quebert» verkaufte sich 15 Millionen Mal und wurde in 40 Sprachen übersetzt.

Egli bekam eine halbe Million für DSDS-Sieg

Ein weiterer Name sticht auf der «Bilanz»-Liste ins Auge: Beatrice Egli (35). Ihr geschätztes Vermögen: 2 bis 5 Millionen Franken. Die Schlagersängerin ist die reichste junge Schweizerin im Showbusiness. Den ersten grossen Batzen hat sie sich gleich zu Beginn ihrer Karriere verdient: Mit dem Gewinn der Castingshow «Deutschland sucht den Superstar» im Jahr 2013 erhielt Egli 500'000 Euro – und einen Plattenvertrag mit Universal Music obendrauf.

Die talentierte Frau aus Lachen SZ legte im Anschluss eine Karriere hin wie aus dem Bilderbuch – und wurde zum Schweizer Schlagerexport schlechthin. In Deutschland füllt sie die Konzerthallen und ist Dauergast in Fernsehshows. Dafür gibts zwar keine Millionen, aber Gagen im hohen vierstelligen bis zum mittleren fünfstelligen Bereich.

Egli: Nachhaltiger Erfolg

Hinzu kommt ihre Social-Media-Präsenz: Über 500'000 Menschen folgen Egli auf Instagram – ein Werbe-Post allein spült da schon gutes Geld in die Kasse. Auch dank ihres Podcasts «Egli Extrem» und der treuen Fanbasis hat die Schweizer Schlagerkönigin ihren Erfolg nachhaltig aufgebaut. Das Vermögen dürfte in Zukunft also noch weiter anwachsen – und Egli die Plätze im «Bilanz»-Ranking nach oben klettern.

Ihr männliches Pendant – und somit der zweite Player aus dem Showbusiness, der es unter die reichsten Jungschweizer geschafft hat – ist Ozan Yildirim (32). Der Musikproduzent aus dem Toggenburg beliefert Weltstars wie Drake und Travis Scott mit seinen Beats. Seine Melodien bescheren den Stars milliardenfache Streams – und machen Yildirim selber reich.

Nicola Imfeld von Handelszeitung
Nicola ImfeldNicola Imfeld ist seit Februar 2024 Teamlead des Wirtschaft-Desk von Handelszeitung, Bilanz und Blick.Mehr erfahren
Von Nicola Imfeld am 31. Mai 2024 - 18:00 Uhr