1. Home
  2. People
  3. Prinz Harry: Das geschah wirklich an Prinz Philips Beerdigung

Meghans Vertrauter packt aus

Was während Harrys Besuch wirklich geschah

Nach der Beerdigung von Prinz Philip vergangenen Samstag will die ganze Welt wissen: Sind sich Prinz Harry und die Familie näher gekommen? Warum ist Harry noch vor dem Geburtstag der Queen abgereist? Und wo hat Harry während seines Aufenthaltes gewohnt? Meghans Vertrauter Omid Scobie kennt die Antworten.

Prinz Harry, Prinz William, Peter Philips

Prinz Harry war vergangene Woche zu Besuch in England, um an der Beerdigung von Prinz Philip teilzunehmen.

Getty Images

Man könnte schon fast sagen, Prinz Harry, 36, hat seinem Grossvater Prinz Philip, †99, die letzte Show gestohlen. An Philips Beerdigung vergangenen Samstag waren nämlich alle Augen vor allem auf den verlorenen Prinzen gerichtet, der vergangenes Jahr dem Königshaus den Rücken gekehrt hat und nun mit seiner hochschwangeren Gemahlin Meghan Markle, 39, und Söhnchen Archie, 1, in Los Angeles lebt.

Mehr für dich

Erst kürzlich packten Harry und Meghan im Interview mit Oprah Winfrey, 67, über die Zustände im englischen Königshaus aus. Kein Wunder, dass es nach der Ausstrahlung zu grossen Streitigkeiten zwischen Harry und seiner Familie gekommen ist. 

So soll vor allem der Keil zwischen Harry und seinem Bruder Prinz William, 38, und dessen Frau Herzogin Kate, 39, riesig sein.

Meghan Harry William Catherine Kate

Ein Bild aus guten Tagen: Herzogin Meghan Markle, Prinz Harry, Prinz William und Herzogin Kate (von links nach rechts).

Capital Pictures /Starface

«Familiengipfeltreffen» im Frogmore Cottage

Sind sich die Brüder in der Trauer um ihren Grossvate nun aber näher gekommen? Einer, der genau dies wissen will, ist Omid Scobie. Scobie gilt als enger Vertrauter von Meghan. So war er auch Co-Autor ihrer Enthüllungsbiographie «Finding Freedom» – auch wenn Harry und Meghan bis heute eine Mitarbeit am Buch abstreiten.

Laut Scobie hat Harry seine Grossmutter, Queen Elizabeth, 95, während seines Aufenthalts zwei Mal privat getroffen. Zusätzlich soll Harry auch mit seinem Vater Prinz Charles, 72, und Bruder William gesprochen haben. Die drei Männer sollen sich zu einem «Familiengipfeltreffen» im Frogmore Cottage verabredetet haben – allerdings ohne Ergebnis.

Charles und William hatten dem Gespräch nur eingewilligt, wenn mehr als vier Augen anwesend sind. Der Thronfolger und sein ältester Sohn befürchteten, dass ein verdrehter Bericht aus Harrys Lager weitergetragen und erneut gegen sie verwendet werden könnte.

Prinz Charles

Prinz Charles an der Beerdigung seines Vaters Prinz Philip.

Getty Images

Harry ist schon wieder nach Hause geflogen

Zum Treffen der drei Männer zitiert Scobie enge Quellen aus dem Umfeld: «Am Samstag wurde das Eis für zukünftige Gespräche gebrochen, aber offene Fragen wurden nicht in vollem Umfang beantwortet.» Die Familie habe diese Angelegenheiten beiseite geschoben, um sich auf Prinz Philips Beerdigung zu fokussieren.

Der Royal-Reporter offenbart ausserdem, dass Harry während seines Aufenthaltes im Frogmore Cottage gewohnt hat und während dieser Zeit auch weitere Familienmitglieder wie Prinzessin Eugenie, 31, und ihr Baby   August, zwei Monate, getroffen hat

In der Zwischenzeit ist Harry noch vor dem Geburtstag der Queen, den die Monarchin gestern Mittwoch feierte, zu seiner schwangeren Frau Meghan und zu Söhnchen Archie nach Hause gereist. Scobie geht dennoch weiterhin davon aus, dass Harry am 1. Juli wieder nach England reisen wird, um die Statue seiner Mutter Prinzessin Diana, †36, zu enthüllen. 

Von Maja Zivadinovic am 23.04.2021
Mehr für dich
© 2021 Schweizer Illustrierte
© 2021 Schweizer Illustrierte
Logo von Ringier Axel Springer