1. Home
  2. Specials
  3. Wallis Winter 2020
  4. Das Wallis auf Instagram

Portfolio

Das Wallis auf Instagram

Das Wallis inspiriert auch einflussreiche Instagrammer. Unzählige Bilder der eindrücklichen Natur sind auf der beliebten und viel beachteten Plattform zu finden. Eine Auswahl der schönsten Werke der Fotokünstler.

Wallis Portfolio Instagram

Mont-Miné-Gletscher im Val d’Hérens im Gegenlicht.

Joni Hedinger / The Alpinists

Die Social-Media-Plattform Instagram bietet Fotografinnen und Fotografen die Möglichkeit, ihre Kunst einem grossen Publikum zu präsentieren. Der Account @valaiswallis hat über 77'000 Abonnenten, auf #Wallis wurden schon über 500'000 Beiträge gepostet. Zum zehnjährigen Bestehen von Instagram hat Valais/Wallis Promotion einige der Fotografen um Bilder angefragt, die hier publiziert werden. Und Sie sagen uns, was sie am Wallis fasziniert.

Wallis Portfolio Instagram

Der Untere Theodulgletscher im Abendlicht vom Riffelsee aus gesehen.

Silvan Widmer
Wallis Portfolio Instagram

Grosser St. Bernhard im tiefsten Winter.

David Boraley
Wallis Portfolio Instagram

Skitourengänger auf dem Aletschgletscher.

Dario Andenmatten
Wallis Portfolio Instagram

Ein See voller Zauber – der Lac de Derborence.

Thomas Luisier
Wallis Portfolio Instagram

Eine natürliche Höhle im Unteren Arollagletscher im Val d’Hérens, die an ein Kirchen­gewölbe mahnt.

Arnaud Dorsaz
Wallis Portfolio Instagram

Die Emosson-Staumauer im Trienttal aus der Vogelperspektive.

Guillaume Dorsaz
Mehr für dich

Thomas Luisier «Ich bin oft im Wallis, es gibt so viel zu entdecken. Manchmal frage ich mich, ob ich überhaupt genügend Zeit habe, alles zu sehen», sagt der Social-Media-Manager aus Massongez im Unterwallis, der Fotografie aus Leidenschaft betreibt. Der 23-Jährige ist fas­ziniert von der Vielfalt des Wallis, immer wieder gebe es Neues zu entdecken.

David Boraley Dank Instagram konnte der 35-Jährige seine Passion zum Beruf machen. «Ich bin Autodidakt, habe mir alles mit Youtube-Videos und Büchern beigebracht.» Er wohnt in Port-Valais und ist im Winter vor allem mit Schneeschuhen unterwegs, das Snowboard auf den Rücken geschnallt, um danach eine Abfahrt zu geniessen. Am Wallis liebt er die Berge, die Wälder und – die Apéros!

Silvan Widmer Der Sankt Galler ist mindestens einmal pro Jahr im Wallis, vor allem in Zermatt, «weil es mir dort einfach sehr gefällt. Man fühlt sich entschleunigt, und ich habe viele nette Menschen kennengelernt.» Der Inhaber und Creative Director einer Werbeagentur teilt auf Instagram seine Liebe zu den Bergen.

Guillaume Dorsaz Der 24-jährige Zimmermann aus Vollèges liebt die Foto­grafie und hat bereits eine von Kultur Wallis unterstützte Ausstellung (mit Steven Carrier) im Palmarès. Er geht gerne auf nächtliche Wanderungen: «Ich suche immer eine spezielle Atmosphäre.» Ein Fondue in der Cabane Brunet, bei Sonnenuntergang am Fuss der Dents du Midi – «da muss man das Wallis lieben».

Joni Hedinger Berge, Gletscher, spek­takuläre Landschaften – das führt den Fotografen Joni Hedinger von Rapperswil SG ins Wallis. Er ist Teil des Kol­lektivs The Alpinists und hat einige der Kollegen durch Instagram kennengelernt. Angefangen hat der 28-Jährige mit iPhone-­Bildern. «Das Abenteuer und die Geschichte hinter jedem der Bilder ziehen mich immer wieder in die Berge zurück.»

Arnaud Dorsaz Den Studenten aus ­Fully faszinieren im Wallis vor allem die Orte, die von Menschen unberührt sind. Die Höhle, die sich im Vordergrund auftürmende Wand und Decke erinnern ihn an eine Kirche. «Es ist unglaublich, was man im Wallis auf einer Wanderung alles entdeckt.»

Dario Andenmatten Der Walliser ist Molekular- und Zellbiologe und arbeitet in Zürich. Am Wochenende ist er aber ­immer in seinem Heimatkanton. «Nach jedem Ausflug in die Berge hat man ein grosses Grinsen im Gesicht, und die ­Batterien sind aufgeladen. Erst, als ich in Zürich war, habe ich gemerkt, wie sehr mir die Berge fehlen.»

Fabio Zingg Er ist einer der erfolgreichsten Influencer der Schweiz. «Ich halte die schönsten Momente meines Lebens fest», erklärt sich der 21-Jährige den Erfolg. Im Wallis seien viele Täler noch fast unberührt, er schätze aber auch «Schlösser, Weinberge, Bergseen und den feinen Raclettekäse», so der Thurgauer.

Die Natur, die Berge, die Stimmungen, die Vielfalt sind das, was die Fotografen am Wallis lieben

Wallis Portfolio Instagram

Die Hängebrücke Fürgangen über der Rhone im Goms.

Fabio Zingg / The Alpinists
Von Monique Ryser am 11.12.2020
Mehr für dich