«Twilight» Die letzten Geheimnisse der Vampire

Vier Filme lang kämpften Bella und Edward um ihre Liebe. Mit ihrer Verwandlung steht dem Vampiren-Paar nun eine unendliche Zukunft bevor. Doch glücklich können sie nach wie vor nicht sein, denn auch im letzten Teil sehen sie sich mit Problemen konfrontiert. Das müssen Sie zu «Breaking Dawn - Part 2» wissen.
Für ihre Tochter tun sie alles: Bella und Edward müssen im letzten Teil von «Twilight» Renesmee und sich selbst vor den Volturis schützen.
© HO Für ihre Tochter tun sie alles: Bella und Edward müssen im letzten Teil von «Twilight» Renesmee und sich selbst vor den Volturis schützen.
  1. Auch in «Twilight: Breaking Dawn - Part 2» werden Bella (Kristen Stewart) und Edward (Robert Pattinson) vom Vampir-Clan Volturi gejagt. Dieses Mal wegen der gemeinsamen Tochter Renesmee. Vampir-Gesetze verbieten unsterbliche Kinder, denn sie können kaum erzogen oder kontrolliert werden, sie töten oft wahllos. Nicht so Renesmee: Sie ist nur halb Vampirin, da Edward Bella erst nach der Entbindung gebissen hat. Innert Wochen entwickelt sich Renesmees Körper zu dem eines siebenjährigen Kindes, im Geist ist sie erwachsen. Weiter verändern wird sie sich nicht.
     
  2. Die Volturi sind die mächtigsten und ältesten Vampire der Welt. Die drei Anführer des Clans verlassen ihre italienische Heimat nur ungern, als sie allerdings von Renesmee erfahren, reisen sie zu den Cullens. Die Volturi wollen Edwards Familie für den Gesetzesbruch bestrafen - und töten. 
     
  3. Vampire können nur durch Feuer vernichtet werden. Reisst ihnen jemand im Kampf ein Körperteil ab, sterben sie nicht daran.
     
  4. Geschichten wie diejenige, dass Knoblauch und Kreuze Vampire vertreiben können, haben die Volturi erfunden. Sie haben die Gerüchte verbreitet, damit die Menschen echte Vampire nicht erkennen können. Denn das oberste Gebot besagt: Unter keinen Umständen dürfen Menschen wissen, dass es Vampire gibt oder wo sie sich aufhalten.
     
  5. Sie haben nicht viele Gefühle, aber wenn Vampire welche verspüren, dann richtig. Verlieben sich zwei ineinander, bleiben sie für immer zusammen. Einzig der Tod kann sie trennen.
     
  6. Werwolf Jacob (Taylor Lautner) und Renesmee, die Tochter von Bella und Edward, sind Seelenverwandte. Diese Prägung, so wird in «Twilight» das Phänomen genannt, verbindet sie auf Lebzeiten. 
     
  7. Neugeborene Vampire wie Bella, die seit weniger als einem Jahr verwandelt sind, haben knallrote Augen. Später kann sich die Farbe verändern: Ernähren sie sich von Tierblut, so haben sie goldene Augen.
     
  8. Die Haut von Vampiren ist versteinert. Verwandelt sich ein Mensch in einen Vampir, so verschwinden alle Tattoos, Narben und Muttermale. 
     
  9. Isst ein Vampir zur Tarnung menschliches Essen, so bleibt es solange in seinem Magen, bis er es wieder hochwürgt.
     
  10. Die Cullens, die eine Art Familienleben führen, sind unter Vampiren eine Ausnahme. Meistens leben sie höchstens in Dreiergruppen.

Können die Cullens den Voltari-Clan davon überzeugen, dass Renesmee nicht gefährlich ist? In «Twilight: Breaking Dawn - Part 2» erfahren Sie es - ab Donnerstag, 22. November 2012, in den Schweizer Kinos.

 

Auch interessant