Karl Lagerfeld «Die Welt braucht Pornos»

Der deutsche Modeschöpfer Karl Lagerfeld ist bekannt für seine Chanel-Kreationen und seine exzentrische Art. Mit dem «Vice»-Magazin sprach der 76-Jährige nun offen über seine Sex-Vorlieben, Pornos und Pädophilie.
Karl Lagerfeld: Der bekannte Modeschöpfer bewundert Porno-Darsteller, wie er im Interview mit dem «Vice»-Magazine erzählte.
© Dukas Karl Lagerfeld: Der bekannte Modeschöpfer bewundert Porno-Darsteller, wie er im Interview mit dem «Vice»-Magazine erzählte.

«Persönlich stehe ich nur auf High-Class Escorts. Ich schlafe nicht gerne mit Leuten, die ich liebe», erzählt Modezar Karl Lagerfeld im Interview mit dem «Vice»-Magazin. «Ich will nicht mit ihnen schlafen, weil Sex nicht von Dauer ist. Zuneigung währt ewig. Ich glaube, dass das gesund ist. Und für die Reichen ist das möglich. Aber der Rest der Welt braucht Pornos», erklärt der 76-Jährige.

Die heissen Streifen scheinen es dem Chanel-Designer angetan zu haben: «Ich bewundere Pornos. Und ich bewundere Porno-Darsteller.» Weiter schockiert Lagerfeld im Gespräch mit dem Journalisten des kostenlosen Lifestyle- und Szenemagazins «Vice» mit seiner Antwort zum Thema Pädophilie: «Ich hatte grossen Erfolg mit Pädophilie», enthüllt der Modeschöfper: Er habe schon in jungen Jahren gewusst, wie er mit seinen Reizen spielen musste. 

Auch interessant