1. Home
  2. People
  3. International Stars
  4. Annemarie und Wayne Carpendale rocken «Last Christmas» - Sie tanzen für Gehörlose

Sie tanzen für Gehörlose

Annemarie und Wayne Carpendale rocken «Last Christmas»

Ein Tanz für eine gute Sache: Annemarie und Wayne Carpendale lernten den Weihnachtsklassiker «Last Christmas» in Gebärdensprache und machen daraus einen Tanz in der Skihütte. Für einen guten Zweck.

Annemarie und Wayne Carpendale im Jahr 2018

Voll in Weihnachtsstimmung: Annemarie und Wayne Carpendale.

Getty Images

Rentier-Geweih und Santa-Mütze auf dem Kopf, dick in klassische Weihnachtspullis eingehüllt, tanzen Annemarie Carpendale, 41, und ihr Mann Wayne, 41, zum «Wham!»-Klassiker. «Last Christmas» lässt die beiden «Tanzfüdli» zu Höchstformen auflaufen, und auch das Baby tanzt mit. In einer Skihütte stimmt sich Familie Carpendale auf Weihnachten ein und hat dabei eine ganze Menge Spass.

Der Carpendale-Weihnachtstanz ist aber kein Gewöhnlicher: Sie singen die Zeilen vom Weihnachtsklassiker in Gebärdensprache und inszenieren so den Text tanzend. Die Aktion soll an gehörlose Kinder erinnern und ihnen mit neuen Technologien helfen. Hintergrund ist eine neue App, die es gehörlosen Kindern ermöglicht, die Gebärdensprache einfacher zu lernen. 

Mit der sogenannten «Storysign Challenge» machen auf Instagram Menschen auf die neue App aufmerksam, indem sie «Last Christmas» in Gebärdensprache erlernen und posten. Annemarie und Wayne Carpendale performen perfekt und haben danach gleich Moderator Florian Weiss, 42, nominiert, das gleiche zu tun.

Gar nicht so einfach

Auch nur ein paar Zeilen in Gebärdensprache zu lernen, ist eine ganz schöne Herausforderung. Das Moderatoren-Paar nimmt es mit Humor. Sie posten gleich auch noch das Video das zeigt, was alles schiefgelaufen ist, bis das perfekte Video fertig war:

Die Carpendales sind bereit für Weihnachten: Outfits, Location, Gesang und Tanz, alles stimmt. Und auch der Christbaum steht schon festlich geschmückt in der guten Stube.

Der Carpendale-Weihnachtstanz ist kaum zu toppen. Aber weil es so schön ist, hier noch das Original von «Wham!»:

Von Evelyne Murer am 23.12.2018