Antonio Banderas In Südfrankreich geht er auf Tuchfühlung

Nach der Trennung von seiner Noch-Frau Melanie Griffith lässt der Schauspieler nichts anbrennen. In einem Restaurant in Saint Tropez liess es Antonio Banderas ordentlich krachen - mit einer jungen Unbekannten.

Vor knapp zwei Monaten gaben Antonio Banderas und Melanie Griffith, 57, ihr Ehe-Aus bekannt - nach 18 gemeinsamen Jahren. Doch der 54-Jährige scheint kein Kind von Traurigkeit zu sein. In den Ferien in Südfrankreich geniesst er die Aufmerksamkeit, die ihm die Frauen schenken. Der Schauspieler kommt bei der Damenwelt noch immer gut an.

Dabei hat es ihm eine junge, langhaarige Brünette besonders angetan. Im Restaurant L' Opera in Saint Tropez geht er mit der unbekannten Schönheit auf Tuchfühlung. Immer wieder berührt er sie, hält sie im Arm oder drückt ihr einen Kuss auf die Lippen. Das Grinsen im Gesicht des Schauspielers spricht Bände. Später soll er sie gar auf seine Jacht eingeladen haben, um gemeinsam in sein Hotel zu fahren, wie die «Daily Mail» berichtet.

Banderas und Griffith haben sich 1995 bei den Dreharbeiten zu «Two Much - Eine Blondine zuviel» kennengelernt. Ein Jahr später gaben sie sich das Ja-Wort. Die beiden kennen sich mit Scheidungen aus. Der «Zorro»-Darsteller ehelichte 1987 seine spanische Schauspiel-Kollegin Ana Leza - neun Jahre hielt die Liebe. Für Melanie Griffith ists gar das dritte Ehe-Aus. Vor Antonio Banderas war sie mit US-Star Don Johnson, 64, sowie dem kubanischen Schauspieler Steven Bauer, 57, verheiratet.

Auch interessant