Ben Tewaag schimpft über seine Mutter Uschi Glas «Sie ist eine Lügnerin»

Es ist ein erschütternder Gefühlsausbruch auf Facebook: Ben Tewaag erhebt in einem Post schwere Vorwürfe gegen seine Mutter, Schauspielerin Uschi Glas.
Ben Tewaag ohne Freundin über Mutter Uschi Glas
© Getty Images

Ben Tewaag will nicht länger schweigen.

Was für eine Hasstirade von Ben Tewaag auf Facebook: «Meine Mutter (aka Uschi Glas) beschäftigt sich seit Jahren mit ihrer ‹Mission› (weil sie als Schauspielerin nicht mehr besetzt) ‹Brotzeit für Kinder› (‹helfen›)...während ihrer die eigenen Kinder ‹voll am Arsch vorbei gehen›...» Er spricht weiter von Narzissmus, der «über alles geht», und glaubt, seine Mutter möchte als «Mutter der Nation» in die Geschichte eingehen. 


Das schlechte Deutsch verwirrt die User. Wurde Ben Tewaags Profil etwa gehackt? Hat er das wirklich so geschrieben - und gemeint? Hat er, wie der 39-Jährige gegenüber der «Bild»-Zeitung klar stellt. «Ich lüge nicht mehr. Ich schütze meine Familie nicht mehr. Ich bin Alkoholiker, ich war 20 Monate im Knast - und was macht meine Mutter? ‹Brotzeit für Kinder!› Will die mich verarschen?» Mit «Brotzeit für Kinder» spricht Tewaag Uschi Glas', 72, Engagement für den Verein «brotZeit e.V.» an. Dieser setzt sich dafür ein, dass Kinder in Problemschulen gratis Frühstück bekommen.

Für Tewaag ein Widerspruch: «Wie will man anderen Kindern helfen, wenn man die eigenen noch nicht einmal auf die Reihe bekommt.» Seine Alkohol- und Drogensucht komme schliesslich nicht von ungefähr. «Meine Mutter ist eine Lügnerin», doppelt er nach und sagt: «Jetzt muss es einfach mal gesagt werden, auch wenn das wie eine Bombe einschlagen wird.» Und wie...

Auch interessant