Kate Hudson Bye Bye, flache Brüste!

Hollywood-Schauspielerin Kate Hudson galt als Ikone aller flachbrüstigen Frauen. Doch nun ist offenbar auch sie Hollywoods Schönheitswahn zum Opfer gefallen.

Körbchengrösse 70A - darunter litt Kate Hudson, 31, offenbar seit ihrer Jugend. Denn obwohl sie selbst gerne Witze über ihre flachen Brüste riss und sich selbstbewusst ohne Push-up-BH in der Öffentlichkeit zeigte, liess sie sich jetzt Silikonkissen implantieren. Dies berichtet die Zeitschrift «US Weekly».

Ein nicht namentlich genannter Freund der Schauspielerin sagt: «Kates kleiner Busen war ein wesentlicher Grund für ihr fehlendes Selbstbewusstsein.» Deshalb habe sie sich im März entschieden, ihre Brüste minim vergrössern zu lassen.

Auf aktuellen Paparazzi-Bildern sieht man tatsächlich einen Unterschied: Unter Kate Hudsons weitem T-Shirt zeichnen sich die Brüste deutlich ab. Kein Wunder, schielt ein fremder Mann, der zufällig vorbeispaziert, auffällig in ihre Richtung.

In Internetforen wird die Brustvergrösserung mit Sicherheit eine Lawine der Entrüstung lostreten. Von Frauen mit demselben «Oberweitenproblem» wurde Kate Hudson - genauso wie Gwen Stefani - nämlich für ihre Standhaftigkeit gegen den Schönheitswahn verehrt.

 

 

Auch interessant