Herzogin Kates Mutter wird 60 Nicht alle dürfen mitfeiern - aus Angst vor Skandalen

Die Middletons sind für die Geburtstagsparty von Carole Middletons 60. in die Karibik geflogen. Ein kleiner Kreis hat eine Einladung erhalten. Caroles Bruder gehört nicht dazu.
Carole Middleton Geburtstag Herzogin Kate schwanger Gäste Karibik Style
© Getty Images

Carole und Michael Middleton haben dieses Jahr noch etwas anderes zu feiern: ihre silberne Hochzeit.

Am Wochenende landeten Herzogin Kate, 33, und Prinz William, 32, mit Sohnemann George, 1, auf der Karibikinsel Mustique. Wenige Tage später folgten ihre Eltern, Carole und Michael Middleton - und weitere handverlesene Gäste. 30 Einladungen wurden verschickt, um am 31. Januar mit Carole Middleton auf ihren 60. Geburtstag anzustossen. Doch wer denkt, zu dem erlesenen Kreis gehört die ganze Familie, irrt sich.

Caroles Bruder Gary «Onkel G» Goldsmith muss daheim bleiben. Laut «Daily Mail» wegen seines schillernden Lebensstils und seiner Drogenvergangenheit, zu der er sich aber bekannt hat. «Onkel G» sei über die Abfuhr «sehr enttäuscht», weiss ein Insider. Doch er ist nicht der einzige, der ausgestossen wurde. So muss Caroles Tochter Pippa Middleton, 31, auf ihren Freund, Börsenmakler Nico Jackson verzichten. Auch die Freundin ihres Bruders James, 27, bekam keine Post. Eine weitere Quelle erkärt: «Es ist eine Frage des Protokolls, immer wenn William und Kate involviert sind.» Man möchte so abgeschottet wie möglich sein, damit nichts nach aussen sickert.

Diejenigen, die eine Einladung bekommen haben, dürfen sich freuen - auf Exklusivität, Sonne, Meer und weisse Sandstrände. Der Clan nächtigt im luxuriösen Resort «Villa Rocina», 13'000 Franken kostet dort eine Woche.

Auch interessant