Fürst Albert & Charlène Die Zwillinge sind auf der Welt!

Das lange Warten auf die Babys hat ein Ende. Das Fürstentum hat zwei Royals mehr: Charlène und Albert von Monaco sind am Mittwoch Eltern von einem Jungen und einem Mädchen geworden.

«Die Babys kommen noch vor Weihnachten auf die Welt», verriet Fürst Albert von Monaco, 56, vor Kurzem erst in einem Interview. Und er hat nicht zu viel versprochen. Seine Frau, Fürstin Charlène, 36, brachte am Mittwochabend, 10. Dezember, einen Jungen und ein Mädchen zur Welt. Das berichten französische Medien. Bereits am Vormittag war sie laut «Monaco Matin» ins Princess-Grace-Spital geliefert worden. Wenige Stunden später war es schliesslich so weit. Das Mädchen hat demnach um 17.04 Uhr das Licht der Welt erblickt, ihr Bruder kam zwei Minuten später. Sie heissen: Gabriella und Jacques.

Um kurz nach 19.30 Uhr bestätigt der monegassische Palast die frohe Botschaft:

 


Die Geburt ist nicht nur für die Fürstenfamilie ein Freudentag. Ganz Monaco soll mitfeiern dürfen. Mit 42 Kanonenschüssen - 21 pro Kind - wurden die Babys willkommen geheissen. Die Kirchenglocken läuteten während 15 Minuten. Zudem wird der Tag der Geburt zu einem Feiertag für alle Monegassen.

Im Mai gab der Hof bekannt, dass Fürstin Charlène drei Jahre nach der Hochzeit schwanger ist. Erst im Oktober wurde den Spekulationen ein Ende gesetzt: Albert und Charlène verkündeten, dass Zwillinge unterwegs seien.

Im Dossier: Weitere Artikel über Fürst Albert und Fürstin Charlène

Auch interessant