Ronaldos Zwillinge sind da! Und wieder ist die Mutter unbekannt

Er ist jetzt stolzer Papa von Zwillingen. Cristiano Ronaldo bestätigt über Facebook die Gerüchte um eine erneute Vaterschaft. Doch warum will er keine Mutter an der Seite der Kinder?

Aktuell ist er wohl einer der ehrgeizigsten Fussballer der Welt. Doch ein Ereignis holt auch ihn vom Rasen: Wenn Cristiano Ronaldo, 32, Vater wird. Gestern Mittwoch verlor Portugal gegen Chile im Halbfinal des Confed Cups mit 0:3. Am Spiel um den dritten Platz wird der Fussballer nun nicht teilnehmen, weil seine Zwillinge auf die Welt gekommen sind. Das bestätigt Ronaldo auf Facebook und zeigt auch gleich die Kleinen auf einem Foto. Dazu schreibt er: «Ich bin so glücklich, die zwei neuen Lieben meines Lebens halten zu dürfen.»

Laut portugiesischen Medienberichten soll das Mädchen Eva und der Bub Mateo heissen.

«Ich war im Dienst der Nationalmannschaft, wie immer mit Herz und Seele, obwohl ich wusste, dass meine zwei Kinder geboren wurden», so der Fussballstar in seinem Post, den er in der Nacht von Mittwoch auf heute Donnerstag publiziert hat. Weiter schreibt der nun dreifache Papi, dass er glückli sei, bei seinen Kleinen zu weilen.

Die Mütter von Ronaldos Kindern sind unbekannt

Mit den News beendet der Portugiese die in den vergangenen Monaten aufgekommenen Spekulationen um eine weitere Vaterschaft. Interessant: Die Zwillinge sollen von einer Leihmutter aus Amerika stammen. Damit bleibt die Mutter - jedenfalls vorläufig - unbekannt.

Cristiano Ronaldo Instagram Sohn
© Instagram / Cristiano Ronaldo

Cristiano Jr. und sein Vater Cristiano Ronaldo.

Das scheint bei Ronaldo System zu haben. Wer seinen ersten Sohn, Cristiano Jr., 7, zur Welt gebracht hat, ist immer noch ein Geheimnis. Der britische «Mirror» will wissen, dass es sich um eine britische Studentin handelt. Der Sohn entstand demnach bei einem One-Night-Stand. Und Ronaldo sei entschieden, der Frau Cristiano Jr. selbst dann nicht zu überlassen, wenn sie ihm die 12 Millionen Franken Schweigegeld zurückzahlen würde.

Ronaldo will den Sohnemann offenbar ganz für sich alleine. Könnte sein, dass das auch seine Absicht bei den neugeborenen Zwillingen war. Will der Multimillionär sich Kinder erkaufen, ohne dass sich eine Frau in die Erziehung einmischt? Oder will der Schönling ganz einfach verhindern, jemals Alimente bezahlen zu müssen, falls es einmal zu einer Trennung kommen sollte?

Ist seine Freundin schwanger?

Bei der Geburt von Cristiano Jr. stand das Model Irina Shayk, 31, an der Seite des Fussballers. Momentan ist Ronaldo mit Model Georgina Rodriguez liiert. Stimmen die Gerüchte um die Schwangerschaft der 22-Jährigen, müsste der Portugiese doch schon bald ein Kind mit einer Frau teilen. Die britische Zeitung «Daily Mail» berichtet jedenfalls von einem Insider, der Rodriguez' Schwangerschaft bestätige, und zeigt Bilder von der angeblichen Schwangeren.

Cristiano Ronaldo mit Freundin Georgina Fifa-Gala
© Getty Images

Schon ganz Family: Georgina Rodriguez, Cristiano Jr. und Cristiano Ronaldo an der Fifa-Gala 2017.

Auch interessant