Gad Elmaleh Das ist der Mann an Charlotte Casiraghis Seite

Lockige Haare, unwiderstehlich blaue Augen und seit dem Rosenball von vergangenem Wochenende offiziell der Mann an Charlotte Casiraghis Seite. Doch wer genau ist dieser Gad Elmaleh? Er ist die französische Antwort auf Ben Stiller und stolze 15 Jahre älter als die Tochter von Prinzessin Caroline von Monaco.

SEINE HERKUNFT
Gad Elmaleh, 41, wird als Sohn marokkanischer Juden in Casablanca geboren. Er spricht Arabisch, Hebräisch und Französisch. Sein Bruder ist der Schauspieler Arié Elmaleh und seine Schwester Judith ist Regisseurin und Autorin.

 

SEINE LIEBSCHAFTEN
2001 heiratet der Komiker die französische Schauspielerin Anne Brochet, 46. Ihr gemeinsamer Sohn Noé kommt ein Jahr vor der Eheschliessung zur Welt und ist zweijährig, als sich das Paar scheiden lässt. Im Jahr der Trennung lernt er 2002 die französische Balletttänzerin Aurélien Dupont kennen und lieben. Mit dem Star der Pariser Oper ist er vier Jahre lang liiert. Nach einer kurzen Romanze im Jahr 2008 mit der wesentlich jüngeren Schauspielerin Nora Arnezeder, heute 23, hat er über zwei Jahre eine Beziehung mit der TV-Journalistin Marie Drucker, 38. Doch auch diese Liebe hält nicht.

Ende 2011 begegnet Elmaleh zum ersten Mal Charlotte Casiraghi, 26. Bei einem gemeinsamen Abendessen unter Freunden soll es gefunkt haben, ein paar Tage später sieht man sie zusammen in einem Pariser Nachtclub, wo ihre gegenseitige Zuneigung für Gesprächsstoff sorgt. Von diesem Moment an sind die beiden unzertrennlich, doch zu ihrem Verhältnis äussern will sich das Paar nicht.

Erst in der vergangenen Woche hat das Versteckspiel ein Ende. Der Komiker beantwortet zum ersten Mal eine Frage zu ihrer Beziehung und ist prompt Charlottes offizielle Begleitung beim traditionellen Rosenball in Monaco. Dort sitzt sich das Paar bei der Benefizgala gegenüber und tauscht verliebte Blicke.

SEINE KARRIERE
Im Alter von 8 Jahren steht er zum ersten Mal zusammen mit seinem Vater als Pantomime auf der Bühne. Mit 17 zieht er nach Québec, um in Montreal Politikwissenschaft zu studieren. Im französischsprachigen Teil von Kanada sammelt er weitere Bühnenerfahrungen und beschliesst 1992, nach Paris zu ziehen, wo er den Grundstein für seine Karriere legt. 

 

1995 stellt er in Paris seine erste One-Man-Show «Décalages» auf die Beine. Die Show ist biografisch angelegt und beschreibt seine Auswanderung von Marokko nach Kanada sowie sein Leben in Paris.

Es folgt seine erste Filmrolle in der Komödie «Kuss-Kuss in Paris» und seine zweite One-Man-Show «Das normale Leben». Darin spielt Elmaleh die Rolle des nach Frankreich eingereisten nordafrikanischen Mann in Frauenkleidern «Chouchou», der später als Vorlage für die Komödie «Chouchou» dient. 

Erst seine dritte Show «Der andere bin ich» aus dem Jahre 2005 entspricht mehr einer Stand-up-Comedy-Show und enthält mehr Improvisationen und Interaktionen mit dem Publikum. Das Programm zieht weltweit über 300'000 Besucher an und verkauft sich auf DVD 1.5 Millionen Mal. Im selben Jahr spielt Gad Elmaleh in dem Film «Olé!» neben Gérard Depardieu eine Hauptrolle. 

2006 ergattert er eine Rolle in «Liebe um jeden Preis» mit Audrey Tautou, 2011 besetzt ihn Woody Allen in seinem Film «Midnight in Paris» und im selben Jahr leiht er seine Stimme der französischen Synchronisation von Spielbergs «Tim und Struppi».


AUSZEICHNUNGEN
2006 erhält er den französischen Orden der Künste und Literatur, ein Jahr später verleiht ihm die Eliteuniversität Al Akhawayn im marokkanischen Ifrane einen Ehrenmaster.

Auch interessant