David Beckham Der Fussballer gibt seinen Rücktritt bekannt

Er möchte ein neues Abenteuer beginnen und freue sich deshalb auf eine Zukunft ohne Fussball: David Beckham gibt am Donnerstag seinen Rücktritt bekannt.
David Beckham hat genug davon, einem Ball hinterher zu jagen. Am Donnerstag gibt er deshalb seinen Rücktritt bekannt.
© Dukas David Beckham hat genug davon, einem Ball hinterher zu jagen. Am Donnerstag gibt er deshalb seinen Rücktritt bekannt.

Er sei zwar sehr dankbar, dass ihm sein derzeitiger Fussballclub Paris St.-Germain eine Vertragsverlängerung angeboten hat, doch lehne er ab, teilt David Beckham, 38, mit. «Ich habe das Gefühl, dass jetzt der richtige Zeitpunkt ist, auf dem höchsten Level meine Karriere zu beenden», zitiert ihn «The Guardian» am Donnerstag.

Der Engländer möchte sich neu orientieren und freue sich auf eine Zukunft ohne den aktiven Fussball. Dennoch blickt er ehrfürchtig auf seine Karriere zurück: «Wenn man mir als Junge erklärt hätte, dass ich für Manchester United spiele und mit dem Club Titel gewinne, ich über 100 Mal für mein Land spiele und der Kapitän des Teams bin, hätte ich das als Fantasie abgetan. Ich bin glücklich, dass ich diese Träume realisieren konnte.»

David Beckham spielte in seiner Karriere für Manchester United und Real Madrid. Ausserdem stand er bei L.A. Galaxy unter Vertrag, wurde zwischenzeitlich dem AC Mailand ausgeliehen. Erst im vergangenen Sommer kehrte er nach Europa zurück und gewann mit PSG den französischen Meistertitel der laufenden Saison. «Becks» war aber auch in der Nationalmannschaft ein Top-Star. Er bestritt in seiner Karriere 115 Länderspiele.

Was der Ausnahmefussballer zukünftig machen wird, ist noch nicht bekannt. Jetzt kann er jedoch seine Gattin Victoria, 39, bei deren Karriere unterstützen und sich den Pflichten widmen, die in der Grossfamilie Beckham die letzten Jahre vielleicht etwas zu kurz gekommen sind. Das Paar hat drei Söhne und eine Tochter.

Auch interessant