Was macht eigentlich... ...die erste «Popstars»-Band No Angels?

Vor 13 Jahren gehen die fünf jungen Frauen als erste Band der Castingshow «Popstars» hervor. Ihre erste Single «Daylight in your Eyes» steigt europaweit in die Top Ten der Charts ein. Inzwischen machen die Mitglieder von No Angels eher mit privaten Dingen von sich reden - wie jüngst Rotschopf Lucy: Sie will ihre Freundin heiraten.

Lucy Diakovska, Jessica Wahls, Sandy Mölling, Nadja Benaissa und Vanessa Petruo - besser bekannt als No Angels - schreiben über Nacht Musikgeschichte: Als erste Band des Castingformats «Popstars» werden die fünf deutschen Frauen aus über 4500 Bewerberinnen schlagartig berühmt. Ihre erste Single «Daylight In Your Eyes» klettert an die Spitze der Charts - in Deutschland, Österreich, der Schweiz und Brasilien. Gar in den USA wird die Single veröffentlicht, wenn auch das dazugehörige Video weitaus weniger sexy als das Original daher kommt.

2003 trennt sich die Band das erste Mal, 2007 geben sie ein Comeback, heute existiert die Gruppe noch als Trio. Bis 2013 haben die No Angels vier Mal einen Nummer-1-Hit in Deutschland gelandet. Über fünf Millionen Exemplare ihrer Alben sind weltweit über den Ladentisch gegangen. Und was machen die Mitglieder heute?

LUCY DIAKOVSKA, 37, DIE VERRÜCKTE
Frohe Botschaft des quirligen Rotschopfs: Lucy Diakovska will ihrer Freundin das Ja-Wort geben. Das plaudert sie aus Versehen während der Vox-Sendung «Promi Shopping Queen» vom vergangenen Sonntag aus, in der sie mit 500 Euro das beste Outfit aller Kandidaten kaufen sollte. Beim Präsentieren auf dem Laufsteg passiert der Ausrutscher: Persönlicher Schmuck, wie etwa ihren Verlobungsring, dürfe sie anbehalten, ist sich die Sängerin sicher. Ups! Das wollte sie eigentlich für sich behalten - wobei sie ihre Liebe zur zehn Jahre jüngeren Kameliya Vesselinova auch schon öffentlich zelebriert hat. Gemeinsam ziehen sie 2012 in den bulgarischen «Big Brother»-Container ein. Nicht ihr einziger Ausflug in die TV-Welt: Mehrmals nimmt Lucy bei Stefan Raabs Wok-WM teil, sowie beim Stockcarrennen, fungierte als Jury-Mitglied bei «Popstars». Offiziell gehört sie noch zu den No Angels.

NADJA BENAISSA, 31, DIE ANGEKLAGTE
Nach dem schockierenden Gerichtsverfahren im Jahr 2010 zieht sich Nadja Benaissa vermehrt aus der Öffentlichkeit zurück. Ihr letzter Auftritt liegt aber nicht weit zurück: Im Juni singt sie zugunsten von Ärzten für die dritte Welt an der Benefitsveranstaltung von «Actions - No Words» in Berlin. Die heute 31-Jährige muss sich vor gut drei Jahren wegen gefährlicher Körperverletzung vor Gericht verantworten, nachdem sie 2009 festgenommen wurde. Ihr wird vorgeworfen mindestens einen Mann mit HIV angesteckt zu haben - wissentlich. Das Gericht verurteilt sie zu einer Gefängnisstrafe von zwei Jahren auf Bewährung und 300 Arbeitsstunden in einer Aids-Einrichtung. Ihre Tochter ahnt damals noch nichts von der Erkrankung. Nadja Benaissa steigt noch im selben Jahr aus der Band aus.

SANDY MOELLING, 32, DIE ENGAGIERTE
Bis heute ist sie ein Mitglied der No Angels, doch setzt sie sich derzeit vor allem für karitative Projekte zugunsten Menschen und Tieren ein. Bereits 2004 veröffentlicht die Blondine ihre erste Solo-Single und das dazugehörige Album - zwei Songs der Scheibe schaffen es in die Top Ten der Deutschland-Charts. Der Erfolg beschert ihr den Titel «Woman Of The Year 2004», vergeben von den «Maxim»-Lesern. Ab 2007 flimmert sie dann als Moderatorin verschiedener Sendungen über den Bildschirm. Privat krönt ihr Glück 2007 ein Sohn, der aus der siebenjährigen Beziehung zu einem Tänzer stammt. Das Paar trennt sich jedoch kurz darauf.

VANESSA PETRUO, 33, DIE TALENTIERTE
Nach der Musikkarriere studiert Vanessa derzeit Psychologie und ist als Songwriterin für andere Künstler tätig. Die No-Angels-Single «Something About Us», die 2002 einen Echo gewinnt, stammt aus ihrer Feder.

Das Comeback der Band im Jahr 2007 findet jedoch ohne die Halbperuanerin statt. Vanessa will nicht mehr in der Öffentlichkeit stehen, so der Grund damals. 2009 schafft sie es dennoch auf die FHM-Liste der weltweit schönsten Frauen. Zusätzlich spielt sie immer wieder in Filmen mit und veröffentlicht Songs auf ihrem My-Space-Profil.

JESSICA WAHLS, 36, DIE VERSTOSSENE
Heute ist sie wieder Mitglied der erfolgreichsten deutschen Castingband, doch kurz nach der Gründung im Jahr 2000 wird sie schwanger mit einer Tochter. Eine sechsmonatige Babypause ist geplant, bevor sie wieder zur Band stossen soll. Dazu kommt es allerdings nicht. Die No Angels und ihr Management entschliessen zu viert weiterzumachen, auch weil sich Jessica einer Solokarriere widmen wollte. 2007 stösst sie rechtzeitig zum Comeback der Band wieder hinzu. Da die No Angels derzeit wieder pausieren, ist Jessica mehrheitlich als Moderatorin tätig.

Auch interessant