Vera Wang Die Wedding Queen trennt sich nach 23 Jahren

Es ist die Ironie des Schicksals, dass ausgerechnet die Ehe der wohl berühmtesten Brautmode-Designerin scheitert. Doch es ist so sicher wie das Amen in der Kirche: Vera Wang und ihr Mann Arthur Becker haben den Glauben an die ewige Liebe verloren.

Seit den 90-er-Jahren steht der Name Vera Wang für die edelsten Brautkleider. Wer eine luxuriöse Märchenhochzeit plant, kommt um eine Robe der US-Designerin nicht herum. Doch ausgerechnet Vera Wang, 63, und ihr Mann Arthur Becker, 61, geben nach 23 gemeinsamen Ehejahren nun ihre Trennung bekannt. 

Weder Wang noch ihr Ex-Partner kommentierten die Scheidung bisher. Doch ein Sprecher des Mode-Imperiums veröffentlicht via «Women's Wear Daily» folgende Erklärung: «Vera Wang und Arthur Becker haben sich freundschaftlich und im Einverständnis getrennt. Sie kümmern sich weiterhin liebevoll um ihre zwei Töchter.»

Die Trennung könnte so einige Komplikationen mit sich bringen. Schliesslich investierte das Paar viel, um der Firma zu internationalem Erfolg zu verhelfen. Die US-Designerin chinesischer Abstammung kümmerte sich um den kreativen Teil, und Becker war für den geschäftlichen Aspekt verantwortlich. Ein Freund der beiden versicherte aber, «dass das keinen Einfluss auf das Label haben wird. Beide arbeiteten zu hart dafür, die Firma aufzubauen».

Ausschlaggebend für ihre Brautmode-Kreationen war Wangs damals vergebliche Suche nach ihrem eigenen Kleid für die Trauung 1989 mit Arthur Becker. Das Paar lebte zusammen in New York und hat zwei Adoptivtöchter, Cecilia und Josephine. Bevor Vera Wang begann, in der Modebranche zu arbeiten, nahm sie 1968 und 1969 an den amerikanischen Meisterschaften im Eiskunstlauf teil.

Auch interessant