Harald Glööckler Eine glööckliche Liebe

Sie haben sich vor einem Vierteljahrhundert in einer Mannheimer Disco kennen- und lieben gelernt. Nun wollen der schrille Modedesigner Harald Glööckler und sein Geschäfts- und Lebenspartner Dieter Schroth den Schritt vor den Traualtar wagen.

Die Ehe war lange ein Streitthema in der Beziehung von Harald Glööckler, 47, und Dieter Schroth, 63. Denn wenn es nach Schroth gegangen wäre, hätte er seinen Schatz schon längst geheiratet. Nur schon (aber nicht nur) aus kaufmännischen Gründen, wie der Geschäftspartner von Deutschlands schrillstem Modedesigner einst in einem Interview mit «Bild am Sonntag» sagte. Doch Glööckler wollte damals anstelle eines Rings lieber einen Vierbeiner an der Hand. Trotzig konterte er: «Solange Herr Schroth gegen Hunde ist, bin ich gegen das Heiraten.» Heute, eineinhalb Jahre nach der Anschaffung von Zwergspaniel und Familienmitglied «Billy King», hat Harald Glööckler doch noch Ja gesagt. Denn das war ja schliesslich der Deal.

WIE ALLES BEGANN...
Das äusserlich sehr ungleiche Paar verbindet eine Liebesgeschichte, die zu Beginn vor 25 Jahren schwere Zeiten durchmachen musste. Denn zu jenem Zeitpunkt, als sich Harald Glöckler (damals begnügte sich der Stuttgarter noch mit einem simplen «Ö» in Nachnamen) und Dieter Schroth in einer Mannheimer Disco begegnen, hat der 16 Jahre ältere Mann bereits eine gescheiterte Ehe hinter sich, aus der zwei Kinder hervorgingen. Er verliebt sich in den «bildhübschen Jungen» mit den weissen Samthandschuhen, die Glööckler bei dieser schicksalshaften Begegnung trägt. Schroth ist hingerissen, sucht immer wieder den Blickkontakt mit dem Jüngling. «Er blickte immer nach hinten über seine Schulter, als wolle er sich vergewissern, dass ich wirklich ihn anlächle», erzählt Harald Glööckler der «BamS».

...UND WIE ES WEITER GING
Dann, ein paar Wochen und Cappuccini später, sind der Industriekaumann und der schrille Verkäufer ein Paar. Im Leben und im Beruf, in guten sowie in schlechten Tagen: «Ich hatte finanzielle Probleme, doch Harald sagte, zusammen schaffen wir das, ich steh' zu Dir. Das hat er bis heute gemacht. Das vergess' ich ihm nie», sagt ein ergriffener Dieter Schroth. Und doppelt in der Vox-Dokusoap «Glööckler, Glanz & Gloria» nach: «Harald ist die grosse Liebe meines Lebens.» Dabei wollte er eigentlich nie einen Mann mit Bart. «Nie!», lacht er. «Und was habe ich jetzt? Einen ganz tollen Mann mit Bart. Ich liebe ihn.»

Dieter Schroth liebt nicht nur Glööcklers Bart, auch der Körper hat es ihm angetan. «Er hat einen tollen Body!», schwärmt er. Den hat der Paradiesvogel übrigens für  120'000 Franken kosmetisch richten lassen. Schroth selbst trägt Bauch, doch es scheint, als liebe Glööckler jedes seiner Pfunde. Zumindest hört man von ihm nichts Gegenteiliges. Und die Wanne in ihrem gemeinsamen Domizil «Unter den Linden» in Berlin ist gross genug für zwei.

HOCHZEIT IM NÄCHSTEN JAHR
Wann geheiratet wird, wissen Harald Glööckler und Dieter Schroth noch nicht genau. Wahrscheinlich erst im nächsten Jahr, denn vorher lässt es der Terminkalender des Paares nicht zu. So eine Hochzeit braucht schliesslich genügend Vorbereitungszeit. «Dieses Jahr werden wir es wohl nicht mehr schaffen. Das soll ja eine bombastische, gigantische Feier werden. Das wird pompös! Was wir allein für die Brautjungfern brauchen...», sagt der Mode-Schöpfer - und fügt ein «Hach, das wird aufregend» hinzu.

Die 8-teilige Personality-Doku «Glööckler, Glanz und Gloria» läuft seit dem 3. Juli 2012 jeweils dienstags, um 20.15 Uhr, bei VOX.

Auch interessant