Prinz William Er soll nächster König werden

Erneute Ohrfeige für Prinz Charles und seine Herzogin von Cornwall, Camilla. Gemäss einer Umfrage einer Sonntagszeitung wollen die Briten seinen Sohn William als Nachfolger von Queen Elizabeth sehen - und nicht ihn.

Als Prinz William, 28, und Kate Middleton, 29, im November letzten Jahres ihre Verlobung verkündeten, flammte auch wieder die Diskussion um die Nachfolge von Queen Elizabeth auf. Das inzwischen 85-jährige Königsoberhaupt dürfte wohl in den nächsten Jahren abtreten. Eigentlich wäre es dann ihr Sohn, Prinz Charles, 62, der das Zepter übernimmt. Doch geht es nach der Mehrheit der Briten, soll Charles zugunsten seines ältesten Sohnes William auf den Thron verzichten.

Die britische Sonntagszeitung «The Sunday Times» hat gemäss Bunte.de eine Umfrage veröffentlicht. Demnach sind 59 Prozent der Briten dafür, dass Prinz William nächster König Grossbritanniens werden soll. Von den 2000 Befragten sprachen sich sogar 78 Prozent der Frauen bis 35 Jahre für William aus - von einem Märchen-Effekt ist die Rede. Schon im Herbst kam eine Umfrage einer anderen Zeitung zu einem ähnlichen Ergebnis.

Doch wie hoch stehen die Chancen, dass Charles als König tatsächlich ausgelassen wird? Zunächst wäre es Bedingung, dass Charles freiwillig zugunsten seines Sohnes verzichtet. Ob er das tun wird, ist fraglich, zumal er noch im November 2010 offen über eine allfällige Zukunft als König sprach. Zudem bleibt auch offen, ob Prinz William und Kate Middleton das Erbe schon so früh annehmen möchten.

Alles zur Hochzeit von Prinz William und Kate Middleton am 29. April 2011 erfahren Sie in unserem Dossier.

Auch interessant