Slim Dunkin Erschossen! Der US-Rapper ist tot

Er war gerade bei den Vorbereitungen zu einem Musikvideo, als Slim Dunkin in einen Streit geriet. Die andere Person zog die Waffe und erschoss den Rapper in dessen Tonstudio.
Slim Dunkin starb in seinen frühen Zwanzigern.
© via Facebook.com Slim Dunkin starb in seinen frühen Zwanzigern.

Slim Dunkin ist tot. Der Rapper, der mit bürgerlichem Namen Mario Hamilton heisst, wurde am Freitag in seinem Tonstudio in Atlanta erschossen. Eigentlich wollte sich Slim Dunkin auf einen bevorstehenden Dreh eines Videoclips vorbereiten. Noch bevor die Aufnahmen begannen, eskalierte ein Streit, Dunkins Kontrahent zückte die Waffe und schoss, berichtet die Polizei von Atlanta.

Slim Dunkin wurde mit einer Kugel in der Brust in das Grady Memorial Hospital gebracht. Dort konnten die Ärzte gemäss WashingtonPost.com nur noch dessen Tod feststellen. 20 Personen sollen sich zum Tatzeitpunkt im Studio befunden haben, die Polizei konnte aber weder den Schützen ausfindig machen noch die Tatwaffe sicherstellen, heisst es weiter.

Nach Polizeiangaben war Slim Dunkin zum Zeitpunkt des Todes «in seinen frühen Zwanzigern». In der Hip-Hop-Szene galt er als aufstrebendes Talent. Er veröffentlichte gemäss MTV.com vor Kurzem ein 20-minütiges Mixtape mit Features von Gucci Mane, Roscoe Dash und Pastor Troy. Auch war Slim Dunkin auf mehreren Tracks von Rapper Waka Flocka Flame vertreten.

Auf seiner Facebook-Seite nehmen die Fans Abschied.

Auch interessant