Todesdrama um italienischen Prinzen Der 21-Jährige hatte einen tragischen Velounfall

Der italienische Prinz Filippo Corsini wurde bei einem Lastwagenunfall in London aus dem Leben gerissen. Er wurde nur 21 Jahre alt.
Filippo Corsini Principe Firenze Unimore Bologna
© Keystone

An der Unfallstelle trauern Bekannte und Freunde um den jungen Mann.

Filippo Corsini, † 21, ist mit seinem Velo auf dem Weg zur Uni, als es passiert. Kurz vor der Knightsbridge-Metro-Station wird der junge italienische Prinz von einem Laster erfasst und stirbt noch an der Unfallstelle. Ein Bauarbeiter, der den tragischen Unfall mitansah, beschreibt die Szene gegenüber dem «Mirror»: «Der Fahrer hatte keine Chance, den Jungen zu sehen. Es war ein deutscher Lastwagen, also war das Steuerrad auf der linken Seite.» Und weiter: «Der Fahrer fuhr rund 30 Meter weiter, bis er schliesslich anhielt.» Die Bremsspuren seien immer noch sichtbar.

Filippo Corsini Principe Firenze Unimore Bologna
© Keystone

Die Unfallstelle von oben: Vom Laster im Bild wurde der junge Corsini überrollt.

Der 21-Jährige sollte dereinst das Familienunternehmen in Italien führen - die Corsinis sind eine der nobelsten und ältesten Familien in Florenz. Filippo ritt für sein Leben gerne und studierte internationale Wirtschaft an der Regent's University in London.

Dutzende seiner Freunde versammelten sich am Mittwoch, um Blumen, Bilder und Briefe an der Unfallstelle zu platzieren. «Filippo wollte seinen eigenen Wein namens Filo herausbringen. Er hatte sogar schon eine Website gestaltet», so eine Freundin. Man war sich einig: «Er war eine wundervolle Person. Stets hatte er grosse Pläne für die Zukunft

Filippo Corsini Principe Firenze Unimore Bologna
© Screenshot/Principecorsini.com

Filippo mit seinem Vater Duccio Corsini.

Weder auf der Facebook-Seite der Familie noch auf deren Website haben sich die Corsinis bisher zur Tragödie geäussert. Der Lastwagenfahrer wurde inzwischen festgenommen, wie die «Bild» berichtete. Es werde gegen ihn ermittelt.

Auch interessant