Nach Flugzeugabsturz Emiliano Salas Leiche identifiziert

Der Tod von Emiliano Sala ist Gewissheit. Die britische Polizei hat seine Leiche identifiziert. Der argentinische Fussballer stürzte am 21. Januar mit dem Flugzeug in den Ärmelkanal.
Gedenken an Emiliano Sala
© Imago/PanoramiC

Fans von Emiliano Sala legten in Nantes Blumen vor einem Transparent nieder.

Am 21. Januar ist der argentinische Fussball-Star Emiliano Sala, 28, mit einer Propellermaschine in den Ärmelkanal gestürzt. Nun wurde seine Leiche identifiziert.

«Der heute zum Hafen von Portland gebrachte Leichnam wurde (...) formell als der des Profifussballers Emiliano Sala identifiziert», schrieb die Polizei auf Twitter. Salas Familie und die des Piloten seien bereits informiert worden. 

Auch der argentinische Staatschef Mauricio Macri meldete sich via Twitter zu Wort. Er sprach von einer «schmerzhaften Nachricht»  und äusserte sein Beileid gegenüber den Freunden und der Familie des Fussballers. 

Galerie: Diese Stars sind 2018 gestorben

Das Flugzeug, in dem neben Sala der englische Pilot Dave Ibbotson, 59, an Bord war, verschwand am 21. Januar auf dem Weg von Nantes nach Cardiff rund 20 Kilometer nördlich der Kanalinsel Guernsey vom Radar. Besonders tragisch: Vor dem Unglück äusserte Sala per WhatsApp Bedenken über den Zustand des Flugzeugs. So verschickte er mehreren Freunden per Sprachnachricht den Satz «Ich habe solche Angst».

Nachdem die Maschine nie in England ankam, starteten die Behörden eine grosse Suchaktion. Am Sonntag, 3. Februar liess «Sky Sports» verlauten, dass ein Suchboot das Wrack des Flugzeugtyps Piper Malibu auf dem Grund des Ärmelkanals lokalisieren konnte. 

Auch interessant