«GNTM»-Favoritin Julia wehrt sich gegen Magersucht-Vorwürfe «Keiner von euch kennt meine Geschichte»

In den vergangenen Wochen mauserte sich Julia Wulf bei «Germany's next Topmodel» zur Favoritin. Trotzdem muss sie sich nun Kritik anhören - wegen ihres Körpers. Sie sei viel zu dünn, heisst es im Netz. Sogar von Magersucht ist die Rede.

Angefangen hats mit einem ganz harmlosen Post auf Instagram. Auf ihrem Account veröffentlichte Laura Wulf, 20, eine Fotocollage - auf dem einen Bild sehen ihre Fans sie während eines Shootings in der TV-Show «Germany's next Topmodel», auf dem anderen steht sie im Schlabberpulli und Jogginghose mit Zigarette in der Hand auf einem Bahngleis. Dazu schreibt sie: «Jules im TV vs. Jules im echten Leben.»

 

Jules in TV vs Jules in real life #dassindhausschuhe

Ein von Julia Wulf (@juleslw) gepostetes Foto am

1. Mär 2016 um 11:55 Uhr

Das Foto sorgt für Mager-Kritik

Womit das angehende Model nicht gerechnet hat: Unter der Collage wimmelt es von Negativ-Kommentaren. «Wie wäre es mit essen?», «Die hat keinen richtigen Arsch», «Das ist der ekligste Körper, den ich je gesehen habe», «Typisches magersüchtiges, armes, kleines Model», oder «Einmal anpusten und die fliegt bis nach Australien», lauten nur einige der Kommentare.

Julia wehrt sich gegen die Vorwürfe

Ein Artikel eines deutschen Klatsch-Magazins brachte das Fass wohl zum Überlaufen. Die Magersucht-Vorwürfe will sich die «GNTM»-Kandidatin nicht länger gefallen lassen. Auf Facebook nimmt sie Stellung zu Kritik: «Es ist allgemein bekannt, dass es eine der Hauptvoraussetzungen für eine erfolgreiche und internationale Modelkarriere ist, dünn zu sein», fängt sie den Eintrag an. «Wenn dein Hüftumfang über 90 ist und du nicht grade Hadid mit Nachnamen heisst oder deine Schwester Kim K. ist, wird es mit grösster Wahrscheinlichkeit sehr ‹eng› für dich in dieser Branche.»

Ob Sport, Hungern, gesunde Ernährung oder Gene - einem Menschen könne man von aussen nicht ansehen, wieso er die Figur hat, die er hat, so das Nachwuchsmodel weiter. Die negativen Kommentare seien ihr eigentlich egal, beteuert Julia weiter. «Dennoch finde ichs unfair. Keiner von euch kennt meine Geschichte, geschweige denn mein Essverhalten und hat mir nicht so was an den Kopf zu werfen!»

 

ICH SCHOCKIERE ALSO MIT MAGERFOTO...

Posted by Julia Germany's next Topmodel 2016 on Samstag, 5. März 2016



Im Dossier: Weitere Artikel zu «Germany's next Topmodel»

Auch interessant