Guns N' Roses kurz vor ihrem Comeback Sänger Axl Rose muss noch ein bisschen trainieren

Das sieht eher nach Guns N' Kilos aus! Ein neues Bild von Axl Rose zeigt: Noch ist der Rocker nicht bereit für eine Band-Reunion...
Guns'n'Roses Slash Axl Rose 1991
© Getty Images

Topfit und auf dem Höhepunkt ihrer Karriere: Gitarrist Slash und Sänger Axl Rose bei einem Konzert im Jahr 1991.

Es war die Sensations-Meldung der letzten Tage: Guns N' Roses wollen es offenbar noch einmal wissen und stehen kurz vor ihrer Reunion. Laut dem Magazin «Rolling Stone» wird Frontmann Axl Rose, 53, schon in wenigen Tagen bei US-Talker Jimmy Kimmel, 48, das Comeback verkünden. Am Coachella-Festival soll die Band dann nach 22 Jahren erstmals wieder gemeinsam auf der Bühne stehen. Und die «Bild»-Zeitung will wissen: Im Juli spielen Guns N' Roses auf dem Hockenheim-Ring in Deutschland.

Bevors auf grosse Reunion-Tour geht, hat aber einer noch mächtig zu tun: Frontmann Axl Rose hat ganz schön zugelegt, wie ein Twitter-Bild zeigt. Das Foto wurde erst kürzlich, etwa eine Woche vor Silvester, von einem Fan aufgenommen. Darauf zu sehen: Ein speckiger Rose im feuerroten Nike-Pulli, dem die Sache nicht ganz geheuer zu sein scheint. In den kommenden Wochen wird das einstige Sexsymbol ein paar Extraschichten im Gym schieben müssen.


Bereits im September machten Wiedervereinigungs-Gerüchte die Runde. Slashs Scheidung verhinderte damals jedoch die geplante Zusammenkunft. Weil der heute 50-jährige Gitarrist keinen Ehevertrag mit seiner Frau abgeschlossen hatte, hätte sie 50 Prozent seiner Guns-N'-Roses-Einnahmen kassiert. Jetzt ist das Scheidungsjahr vorbei und der Weg frei fürs lang erwartete Comeback. Angeblich sollen die Bandmitglieder pro künftigem Auftritt drei Millionen Dollar verdienen.

1987 schafften Guns N' Roses ihren Durchbruch mit dem Debütalbum «Appetite for Destruction» und Songs wie «Welcome to the Jungle» und «Paradise City». Die Scheibe verkaufte sich alleine in den USA 18 Millionen Mal. Mitte der 90er-Jahre verliess Slash die Band im Streit, andere Gründungsmitglieder taten es ihm gleich.

Auch interessant