Hugh Grant über unehelichen Sohn «Ich sehe ihn ständig»

Noch nie hat er über sein jüngstes uneheliches Kind geredet. Jetzt wurde er in einem TV-Interview einfach direkt auf den zweijährigen Jungen angesprochen. Und Hugh Grant geriet regelrecht ins Schwärmen. 
Berlinale 2013: Hugh Grant kommt am Flughafen an
© Dukas

Hugh Grant hat drei uneheliche Kinder von zwei Affären.

In Sachen Kinderzeugung hätte Hugh Grant, 54, einen Oscar verdient! Drei Kinder innerhalb von nur 15 Monaten - das muss dem Schauspieler erst einmal jemand nachmachen. Von seiner Affäre Tinglan Hong, einer 33-jährigen Chinesin, hat Grant eine Tochter und einen Sohn. Mit der schwedischen TV-Produzentin Anna Elisabet Eberstein, 35, ebenfalls einen Jungen. Die zwei Frauen waren gar zeitgleich mit seinen Söhnen schwanger.

Darüber sprechen mag Hugh Grant aber nicht gerne. Schon die Geburten versuchte er geheim zu halten. Vergeblich. Jetzt wurde er in einem Interview mit der schwedischen Zeitung «Nöjesbladet» geradeheraus von der Reporterin auf seinen Nachwuchs angesprochen. Wie das Verhältnis zu seinem halb-schwedischen Sohn sei, wollte die Journalistin von ihm am Rande eines Autorennens wissen. «Oh, ausgezeichnet», antwortet ein sichtlich überrumpelter Grant. «Ich liebe ihn sehr.» Ob er den Jungen, der gerade seinen zweiten Geburtstag feierte, denn überhaupt oft sehe, hakte sie nach. «Ständig», so die Antwort des «Notting Hill»-Schauspielers. «Fast jeden Tag.» Auch die Beziehung zur Kindsmutter sei tadellos. «Wir sind sehr gute Freunde und sie ist eine sehr gute Mutter.»

Beide Mütter leben heute mit den Kindern in der Nähe von ihm in London. Laut «Daily Mail» hat Hugh Grant Tinglan Hong und den beiden Kindern ein 3-Millionen-Franken-Haus gekauft. Und auch TV-Frau Eberstein soll er beim Hauskauf finanziell unterstützt haben.

Auch interessant