Joachim Deutschland Der Rüpel-Rocker lebt jetzt in Ghana - als König!

Weil ein König in Ghana seine Musik super fand, überschrieb er Joachim Deutschland Ländereien. Jetzt wanderte der Musik-Rüpel sogar nach Afrika aus - um die Nachfolge des Monarchen anzutreten.
Joachim Deutschland (Marie) nach WM-Song Deutschland Ghana
© via Instagram.com

Via Twitter und Instagram teilt Joachim Deutschland Bilder seines neuen Lebens mit seinen Fans.

Einst wünschte er einer «Marie» alle Schlechte, beschimpfte sie als «Schlampe» und «Drecksau» und lancierte damit einen Hit (für alle, die ihn vergessen haben: hier das Video). Jetzt, 14 Jahre, einen Aufenthalt in der Psychiatrie und vier Kinder später, fängt Joachim Deutschland, 34, ein neues Leben an. Als König in Ghana!

«Vor zwei Jahren habe ich hier in Ghana für einen König gesungen, mit dem ich mich dann angefreundet habe. Er war von mir so angetan, dass er mir zwei Ländereien überschrieben hat», sagt der Rüpel-Rocker zu Bild.de. Mittlerweile hat er die Nachfolge des afrikanischen Monarchen angetreten, lebt zusammen mit seiner Familie in einem kleinen Lehmpalast und nennt sich «Abû Bakr Sy».

Das sieht dann ungefähr so aus:

Seinen Alltag bestreitet der Musiker mit seinem eigenen Business. Er exportiert Cashew-Kerne und Bambus und kümmert sich um die Müllentsorgung. Und weil er wegen einer Psychose in einer Berliner Klinik behandelt wurde, fragen ihn angeblich viele Einheimische um Rat in Gesundheitsfragen: «Ich tue dann natürlich, was ich kann.»

Auch der Musik will Deutschland, der zur Fussball-WM noch den Song «Eier so gross wie Deutschland» veröffentlichte, treu bleiben. Künftig wolle er das einfach via Internet machen, sagt er. Auch wenn sein Abschied vor zwei Wochen etwas anders geklungen hat:

Auch interessant