Máxima & Willem-Alexander Jüngste Tochter ist lungenkrank

Die kleinste Tochter des Kronprinzenpaars Máxima und Willem-Alexander der Niederlande muss jetzt ganz tapfer sein: Ariane ist schwer lungenkrank und hat eine Lebenserwartung von nur etwa 40 Jahren. Der holländische Königshof sucht sich bei Experten in Miami Hilfe.
Getrübte Familienidylle: Máxima und Willem-Alexander mit Amalia (l.), Alexia (r.) und Ariana. Ihre jüngste Prinzessin soll schwer lungenkrank sein.
© Dukas Getrübte Familienidylle: Máxima und Willem-Alexander mit Amalia (l.), Alexia (r.) und Ariana. Ihre jüngste Prinzessin soll schwer lungenkrank sein.

Schon im Alter von drei Wochen musste Ariane, 4, das erste Mal mit Atembeschwerden ins Krankenhaus eingeliefert werden. Damals teilte der holländische Königshof mit, die Tochter von Máxima, 40, und Willem-Alexander, 44, leide an einer Lungeninfektion. Auch später musste das Mädchen mehrere Spitalaufenthalte über sich ergehen lassen. Von einer schweren Krankheit war jedoch nie die Rede.

Anscheinend soll es nun aber doch ernster um ihre Gesundheit stehen, wie das holländische «RTL» berichtet. Die jüngste Prinzessin soll an Mukoviszidose leiden. Die seltene, unheilbare Lungenkrankheit führt zu schweren Störungen der Atemwege und Verdauung. Schuld ist ein zäher Schleim in der Lunge und der Bauchspeicheldrüse. Die Lebenserwartung der Patienten ist zwar mit den verbesserten Therapiemöglichkeiten gestiegen, liegt heute aber immer noch bei nur rund 40 Jahren.

«Máxima wird nichts unversucht lassen, um ihrem Nesthäkchen zu helfen», sagt ein Hof-Insider zu «Bild». Derzeit soll sie mit Ariane auf dem Weg ins renommierte Mount Sianai Krankenhaus in Miami sein.

Auch interessant