Julia Roberts Ihre Halbschwester stirbt an einer Überdosis

Hollywood-Schauspielerin Julia Roberts muss von einem Familienmitglied Abschied nehmen. Ihre Halbschwester Nancy verstarb am Wochenende - angeblich an den Folgen ihrer Drogensucht.
Schauspielerin Julia Roberts während einer Rede
© Getty Images

«Julia hat mich nie unterstützt - und ich will ihre Hilfe auch jetzt nicht», sagte Nancy Motes über ihre berühmte Halbschwester Julia Roberts. Die kann die Differenzen nun nicht mehr aus der Welt schaffen: Motes starb am Wochenende an einer Überdosis Drogen.

Die Angehörigen sind schockiert und am Boden zerstört. Nancy Motes, die Halbschwester von Hollywood-Star Julia Roberts, 46, ist am Sonntag tot in ihrer Wohnung in Los Angeles aufgefunden worden, schreibt People.com. Gemäss einer Mitteilung der Familie soll die 37-Jährige an den Folgen einer Überdosis gestorben sein.

Es ist bekannt, dass das Verhältnis zwischen Julia Roberts und der Tochter aus der zweiten Ehe ihrer Mutter Betty nicht das Beste war. Die Oscar-Preisträgerin soll ihre Halbschwester in deren Jugend massiv gemobbt haben. «Vor allem wegen meines Gewichtes hat sich Julia über mich lustig gemacht. Sie war dabei sehr verletzend und bösartig», beschwerte sich Motes im vergangenen Jahr in einem Interview mit der «Daily Mail». Darin betonte sie auch, wie schlecht sie sich an der Seite von Roberts gefühlt hätte. «Es ist einschüchternd, wenn man in einer Familie mit schönen Menschen aufwächst.» 

Doch auch später haben sich die Wogen zwischen den beiden Schwestern nicht geglättet. So soll sich Julia Roberts im vergangenen Jahr geweigert haben, die Hochzeit von Nancy zu beehren. Wohl aus Angst, um Geld angeschnorrt zu werden.

Auch interessant