Chris Kelly «Jump»-Rapper mit 34 Jahren gestorben

Als 13-Jähriger schaffte der amerikanische Rapper mit Kris Kross den Durchbruch. Jetzt ist Chris Kelly gestorben. Die Todesursache ist unklar.

Sie hatten die Hosen falsch herum an und landeten mit «Jump» einen weltweiten Hit. In den 90er-Jahren waren Chris Kelly und Chris Smith alias Kriss Kross Rap-Superstars. Und waren dabei eigentlich noch Kinder.

Nun ist Chris «Mac Daddy» Kelly im Alter von 34 Jahren im Atlanta Medical Center gestorben. Die Gerichtsmedizinerin Betty Honey bestätigt seinen Tod am 1. Mai um 5 Uhr abends Ortszeit, wie People.com schreibt. Die Ursachen für seinen frühen Tod seien aber noch nicht geklärt.

Das Rap-Duo Kriss Kross wurde 1991 in einem Einkaufszentrum in Atlanta entdeckt. Ein Jahr später brachten sie die Single «Jump» und das dazugehörige Album «Totally Krossed Out» heraus. Noch im selben Jahr begleiteten sie Michael Jackson auf seiner Tour.

Auch interessant