Kronprinzessin Mary Jetzt wird sie Königin!

In wenigen Wochen könnte es so weit sein. Laut eines australischen Magazins soll Königin Margrethe ihren Platz auf dem Thron ihrem Sohn, Kronprinz Frederik, abtreten. Somit würde dessen Ehefrau Mary die nächste dänische Königin werden.
Kronprinzessin Mary von Dänemark wird Königin
© Dukas

Kronprinzessin Mary soll demnächst in die Fussstapfen ihrer Schwiegermutter treten.

Australien jubelt - Landsfrau und Kronprinzessin Mary, 42, soll schon bald den dänischen Thron besteigen. Das Magazin «Woman's Day» titelt auf der aktuellen Ausgabe: «Es ist offiziell! Unsere australische Königin Mary!». Königin Margrethe, 74, danke zugunsten ihres Sohnes ab, schreibt die Zeitschrift. Die Monarchin leide an starken Rückenschmerzen und könne die offiziellen Aufgaben nicht mehr erfüllen, lautet die Begründung.

Schon in wenigen Wochen soll die Inthronisierung von Kronprinz Frederik, 46, und dessen Ehefrau stattfinden. «Mary wird sich leichttun, das Amt der dänischen Regentin zu übernehmen», so ein Insider zu dem Magazin. Denn immerhin bringt ihr ihre Schwiegermutter höchstpersönlich die Grundlagen bei. Schon lange wird spekuliert, dass Königin Margrethe jeden Moment abdanken könnte. Seit Jahren hat sie mit Gicht- und Rheuma zu kämpfen, zudem ist sie Kettenraucherin.

Königin Margrethe rauchen krank Abdankung
© Getty Images

Königin Margrethe hat mit gesundheitlichen Problemen zu kämpfen, deshalb soll sie den Thron schon bald ihrem Sohn Frederik überlassen.

Für die Königin wäre es Zeit, ihr Amt niederzulegen und sich auszuruhen, sind sich die Dänen einig. Denn geht es nach dem Volk, hätte sie bereits vor vier Jahren, an ihrem 70. Geburtstag, zugunsten ihres ältesten Sohnes abdanken sollen. Doch davon will Margrethe - im Gegensatz zu anderen europäischen Royals - nichts wissen. Bei einer Pressekonferenz 2012, die sie anlässlich ihres 40. Thronjubiläums gab, sagte die 74-Jährige: «Meine Aufgabe behält man bis in alle Ewigkeit.»

An diesem Leitsatz hält der Königshof auch jetzt fest und dementiert die neuen Gerüchte. Die Geschichte des Magazins sei aus der Luft gegriffen, erklärt eine Palastsprecherin. «Das Ganze ist Schwachsinn. Ihrer Majestät der Königin geht es hervorragend», so Lene Balleby zu «Metroxpress».

Auch interessant