Moss & Campbell Kuschelstunde der Topmodels - nackt!

Das ist wahre Freundschaft. Fürs «Interview»-Magazin liessen Kate Moss und Naomi Campbell gemeinsam die Hüllen fallen und gestehen im Interview ihre Liebe zueinander.

Es ist eine Reunion der zwei weltweit erfolgreichsten Topmodels. Seit dem «Vogue»-Covershooting 2008 in Paris gabs kein gemeinsames Titelblatt von Kate Moss, 38, und Naomi Campbell, 42, mehr. Jetzt standen die beiden für die russische und deutsche Dezember-Ausgabe des «Interview»-Magazins erneut vor der Kamera. Und wie! Dem Duo Mert Alas und Marcus Piggott ist es gelungen, die beiden Grand Dames des Modelbusiness so freizügig wie nie zu fotografieren: Auf einem Bild liegen die zwei splitterfasernackt nebeneinander, Naomi gewährt gar freien Blick auf ihren Busen. Am 30. November erscheint das Magazin unter dem Titel «I love you, Kate! Naomi Campbell im Gespräch mit Kate Moss».

Schon jetzt wird verraten, dass die beiden über ihre gegenseitige Zuneigung sprechen. Zudem tauschen sie sich über ihre Modelanfänge aus, wie ein bereits veröffentlichter Gesprächsauszug zeigt: 

Kate: «Ich habe gelesen, dass du deinen ersten Auftritt in einem Bob-Marley-Video hattest?»
Naomi: «Ja, ich glaube, ich war sieben. Er war ein so gut aussehender Mann. Ich erinnere mich, dass ich angefangen habe zu heulen, als ich seine Dreadlocks sah, weil ich dachte, es wären Würmer. Aber er war sehr, sehr freundlich.»

Auch Rassendiskriminierung im Modelbusiness ist Teil der Unterhaltung. Beide Frauen sind im multikulturellen London gross geworden. «Als ich zum ersten Mal nach New York ging, habe ich das nicht verstanden. Wenn man in Süd-London aufgewachsen ist, ist man daran gewöhnt, von Leuten unterschiedlichster Herkunft umgeben zu sein», erzählt Kate. Naomi stimmt zu. Und erzählt ihrerseits von ehtnischen Vorurteilen, gegen die sie zu kämpfen hatte: «Ich kann nicht sagen, dass Schlacht das richtige Wort dafür ist, aber es fühlte sich schon wie ein harter Kampf an. Ich hatte das Gefühl, dass ich etwas für meine Hautfarbe tun musste und die Leute da draussen auf Rassismus aufmerksam machen musste.» Das gelang ihr auch: Naomi Campbell schaffte es als 18-Jährige als erstes schwarzes Model auf  das Cover der französischen «Vogue» und des US-amerikanischen «Time»-Magazins.

Sehen Sie in der SI-online-Bildergalerie Fotos des «Interview»-Shootings.

Auch interessant