Komplett besoffen aus dem Flieger geflogen Wie tief kann Lamar Odom noch fallen?

Er steckt mitten in der Scheidung von Khloé Kardashian und wollte eigentlich sein Leben in den Griff bekommen. Doch jetzt musste Lamar Odom nach einem Totalabsturz aus einem Flugzeug befördert werden.
Lamar Odom nach Koma nicht tot Alkoholiker in Flugzeugt, Twitter
© Dukas

Aus dem Entzug an die Bar: Lamar Odom im Mai 2016.

Er kanns einfach nicht lassen: Lamar Odom wollte am Montag von Los Angeles nach New York fliegen, musste aber noch vor dem Start wieder aus dem Flugzeug befördert werden. Das, nachdem sich der 36-Jährige im Vollsuff im Gang der First Class übergeben hatte, um danach auch das Flugzeug-WC zu verunstalten.

TMZ.com zeigt Bilder aus dem Flieger und zitiert Augenzeugen. Einer soll zum Flugzeugpersonal gesagt haben: «Kennen Sie seine Geschichte nicht? Ich will keinen Toten in 10'000 Kilometern Höhe!» Odom wurde daraufhin aus dem Flieger eskortiert.

Es scheint, als bekomme der Ex-Basketballprofi sein Leben nicht in den Griff. Ende 2015 lag er nach einem tagelangen Drogen- und Sexmarathon im Koma. Kurz darauf reichte seine Ex Khloé Kardashian, 32, die Scheidung ein. Die Exzesse ihres Verflossenen schienen auch an Khloé nicht spurlos vorbeizugehen - immer wieder wurde sie an seiner Seite gesehen. Bis im Mai 2016, als sie die Scheidung erneut einreichte.

Auch interessant