Anastasia Sokol Lugners «Katzi» spricht über ihre Magersucht

Sie wiegt nur noch 33 Kilo und sagt, sie habe keine Angst vor dem Tod. Richard Lugners Freundin Anastasia «Katzi» Sokol offenbart in einem Interview, wie schlecht es ihr geht.

Seit drei Jahren ist Anastasia Sokol, 22, die Frau an der Seite von Bauunternehmer Richard Lugner, 79. Ihre Vorgängerinnen «Mausi», «Käfer» und «Bambi» sind passé, Anastasia ist in Österreich bekannt als Lugners «Katzi». Die junge Frau sorgt aber vor allem aus einem Grund für Aufsehen: Sie leidet an Magersucht, wiegt im Moment nur noch 33 Kilo bei einer Grösse von 1.62 Metern. Im Interview mit Krone.at verrät Sokol jetzt: «Wenn ich mich im Spiegel anschauen würde, dann würde ich mir auch Sorgen machen.» Ihr sei bewusst, dass ihr Körper diese Strapazen eines Tages nicht mehr mitmachen werde, aber: «Der Gedanke ans Sterben macht mir grundsätzlich keine Angst. Auch mit 22. Der Tod gehört zu unserem Leben, das sollte man akzeptieren.»

Trotzdem hat sich «Katzi» einmal mehr in Kur begeben, ein Aufenthalt in Kärnten soll helfen, die Magersucht in den Griff zu kriegen. In Richard Lugner findet sie Halt: «Er ist alles für mich. Freund, Mentor, manchmal auch ein riesengrosses Ärgernis.» Trotzdem denkt sie nicht ans Heiraten oder daran, eine eigene Familie zu gründen. Solange sie nicht für sich selbst Verantwortung übernehmen könne, könne sie nicht an Kinder denken. Spricht so eine zufriedene junge Frau? Nein, das weiss Sokol selbst: «Glückliche Menschen schauen anders aus.»

Auch interessant