1. Home
  2. People
  3. International Stars
  4. Matthias Schweighöfer: Nach Konzertabbruch mit Ambulanz ins Spital

Konzertabbruch am Dienstagabend

Matthias Schweighöfer muss mit Ambulanz ins Spital

Wegen Schwindel, Schmerzen und Doppelsichtigkeit bricht Matthias Schweighöfer gestern Dienstag sein Konzert in der Erfurter Messehalle plötzlich ab. Nun kann sich der Frauenschwarm kaum mehr bewegen.

Matthias Schweighöfer

Kurz nach dieser Aufnahme am vergangenen Dienstagabend musste Matthias Schweighöfer sein Konzert abbrechen.

imago/Future Image

Rund 1000 Fans sind gestern Dienstagabend in die Erfurter Messehalle gekommen, um der Musik von Matthias Schweighöfer, 37, zu lauschen. Aktuell ist der Schauspieler und Musiker mit dem Album «Lachen, weinen, tanzen» auf Tournee. Während der Frauenschwarm gestern auf der Bühne steht und singt, passiert es: Schweighöfer sieht plötzlich doppelt, leidet unter Schwindel und hat Schmerzen.

Nächster Auftritt ist unklar

Laut «Bild» soll sich Schweighöfer einen Halswirbel eingeklemmt haben. Nach einem kurzen Gespräch mit seinem Schlagzeuger verliess Schweighöfer gegen 22 Uhr die Bühne, berichten Augenzeugen. Vor dem Konzert zeigte sich Schweighöfer auf Instagram noch gesund und munter.

Kurz nach Schweighöfers Abgang erschien ein Crew-Mitglied auf der Bühne und informierte die Konzertbesucher darüber, dass er eine «echte Sch.....nachricht» habe: «Es tut mir leid, aber Matthias wird nicht mehr auf die Bühne kommen. Er hat sich einen Halswirbel eingeklemmt und sieht doppelt und kann sich kaum bewegen. Wir bitten um Verständnis.»

Zur gleichen Zeit wird Schweighöfer mit der Ambulanz abgeholt und in ein Krankenhaus gebracht. Ob und wann er wieder auftreten kann, ist zurzeit unklar.

Von MZ am 23.01.2019