Stuntfrau baut schweren Unfall bei Action-Shooting Ex-«GNTM»-Model bricht sich beide Füsse

Autsch! Miriam Heller, Stuntfrau und Ex-«GNTM»-Kandidatin hat sich bei einem Action-Shooting beide Füsse gebrochen. Rund 60 Schrauben halten jetzt ihre Knochen zusammen.
Miriam Höller Germanys next Topmodel Stuntfrau
© Facebook

Sie kann schon wieder lachen: Miriam Höller mit ihren beiden gebrochenen Füssen.

Miriam Höller, 29, beeindruckte das TV-Publikum 2010 bei der 5. Staffel von «Germany's next Topmodel», denn die schöne Blonde war nicht Model, sondern Stuntfrau. Rund zehn Jahre war sie erfolgreich in ihrem Beruf, doch jetzt hatte sie ihren ersten schweren Unfall. Und das bei einem «unspektakulären Shooting», wie sie in der «Bild» erzählt.

Höller sollte mit Highheels aus rund einem Meter Höhe runterspringen - ein Sprung, den sie schon hundert Mal geübt hat. Doch dann passierte es. «Ich habe mir bei einem Action-Fotoshooting beide Füsse gebrochen», schreibt sie auf Facebook. Der Grund für die Verletzung war wohl ihr gesundheitlicher Zustand. Sie sei nicht ganz fit gewesen und deshalb möglicherweise unkonzentriert. Doch Höller kann schon wieder scherzen: «Warum war ich eigentlich nie der Typ für halbe Sachen? Ein gebrochener Fuss hätte doch gereicht», schreibt sie auf Facebook.

Jetzt wurde die 29-Jährige operiert. Fast 60 Schrauben stecken in ihren Füssen. Nach der Operation meldete sie sich aus dem Krankenbett. Noch etwas benebelt von den Medikamenten. «In meinen Träumen tanze ich Tango mit Lemmy (verstorbener Sänger der Band Motörhead, Anm. d. Red). OP ist super verlaufen, Knochen aus dem Schienbein entnommen und mit unzähligen Stiften im Fu fixiert. Meld mich, wenn Lemmy und ich wieder clean sind.» Die Stuntfrau ist halt echt Rock'n'Roll!

Doch jetzt muss sie erstmal einen Gang runterfahren. Mindestens ein halbes Jahr soll Höller jetzt pausieren.

Und so sollte das übrigens aussehen, wenn sich Höller den Fuss nicht bricht:

Auch interessant