Nach dem Miss-Universe-Desaster War alles nur inszeniert oder der Moderator betrunken?

Nachdem Moderator Steve Harvey am Sonntag zuerst fälschlicherweise Miss Colombia zur neuen Miss Universe krönte, rätselt die Welt nun über die Hintergründe seines Fehltritts. Harvey soll kurz vor der Miss-Wahl in Las Vegas feuchtfröhlich gefeiert haben. Und: Ein Video soll beweisen, dass er die Moderationskarten vertauscht hat.
Miss Universe Wahl 2015 falsche Siegerin gekürt Miss Colombia Philippines
© Keystone

Tausch der Krone: Erst im zweiten Anlauf verkündete Moderator Steve Harvey die richtige Miss Universe.

Er ist zurzeit die meist gehasste Person - zumindest in Kolumbien: Moderator Steve Harvey. Bei der Miss Universe-Wahl am Sonntag passierte ihm ein grober Fehler: «Miss Universe 2015 ist...Colombia!», verkündete der 58-Jährige. Kurz darauf kehrte Harvey auf die Bühne zurück, um sich zu korrigieren. «Ok Leute, ich muss mich entschuldigen. Die Miss Universe 2015 kommt von den Philippinen.» Die bereits gefeierte Ariadna Gutiérrez, 21, musste die Krone nach nur zwei Minuten dem philippinischen Model Pia Alonzo Wurtzbach, 26, abgeben. Ein Horror nicht nur für die Kandidatinnen, sondern - so schien es - auch für den Moderator selbst.

Jetzt aber gibts Spekulationen über die Gründe für die peinliche Panne. War Steve Harvey einfach zu schlecht vorbereitet? So zitiert «RadarOnline» einen Insider aus dem Umkreis der Veranstaltung, der zugibt: «Steve wurde erst in letzter Minute als Moderator gebucht, wenige Tage vor der Show.» Er habe viel zu wenig Vorbereitungszeit gehabt.

Wie er diese genutzt hat, zeigen Bilder, die Tmz.com am Dienstag veröffentlicht. Auf diesen ist Steve Harvey spielend in Las Vegas am Roulette-Tisch zu sehen. Die Bilder seien am Freitag aufgenommen worden, berichtet das Online-Magazin. Auch am Sonntag sei er an diesem Roulette-Tisch gesichtet worden, nur Stunden vor dem Beginn der Miss Universe-Wahl, so eine Quelle. Und er soll auch einige Drinks gehabt haben. Hatte er schlicht zu viel getrunken?

FANS GLAUBEN AN BETRUG
In Kolumbien ist man fest überzeugt, dass es sich bei der Panne nicht um einen unglücklichen Zufall handeln kann. Vielmehr wird vermutet, dass alles nur inszeniert gewesen und die Miss Kolumbien Opfer eines bösen Spiels geworden sei. Ob Steve Harvey dabei eingeweiht gewesen war oder nicht, darüber ist man geteilter Meinung.

So ist ein Video eines Zuschauers aufgetaucht, auf dem Steve Harvey die Schuld auf den Teleprompter schieben soll.

Ein zweites Video wiederum, das auf der Facebook-Seite von Vize-Miss-Universe Ariadna Gutiérrez veröffentlicht wurde, soll zeigen, wie Harvey kurz nach der Verkündung die Karte austauscht, auf der er die Resultate hatte - um später eine gefälschte Moderationskarte in die Kamera halten zu können.

 

Y ustedes que piensan?

Posted by Ariadna Gutierrez on Montag, 21. Dezember 2015


Ob das Video echt ist und was genau darauf zu sehen ist, bleibt jedoch unklar. Wenn es den Organisatoren der Miss Universe-Wahl tatsächlich darum ging, Aufmerksamkeit zu erregen, ist ihnen das aber mehr als gelungen. Vor allem Steve Harvey selbst bekommt zurzeit viel Interesse - wenn auch wohl nicht jene, die er sich wünschen würde. Auf den sozialen Medien gabs Minuten nach dem peinlichen Vorfall die ersten Reaktionen - sogar Justin Bieber, 21, meldete sich zu Wort.

 

It's so sad but this is too funny had to post no disrespect

Ein von Justin Bieber (@justinbieber) gepostetes Foto am

20. Dez 2015 um 21:14 Uhr


Und er war bei Weitem nicht der einzige, der sich über den Moderator lustig machte:


Erstaunlich ruhig blieb das Opfer selbst. Kurz nach der Show und ihrem gewonnenen beziehungsweise verlorenen Titel, nahm Ariadna Gutiérrez Stellung und sagte in einem offiziellen Backstage-Video der Miss-Universe-Organisation: «Alles geschieht aus einem Grund.» Oder war auch das ein Hinweis auf eine Inszenierung?

Auch interessant