1. Home
  2. People
  3. International Stars
  4. Nach der Fehlgeburt seiner Frau Mara kämpft Jonathan Rhys Meyers wieder gegen den Alkohol

Frau des Schauspielers erleidet Fehlgeburt

Jonathan Rhys Meyers kämpft wieder gegen seine Alkoholsucht

In einem emotionalen Instagram-Post teilt Mara Rhys Meyers mit, dass sie eine Fehlgeburt erlitten habe. Ein Schicksalsschlag, der ihren Mann, Schauspieler Jonathan Rhys Meyers, erneut aus der Bahn wirft.

Mara Lane und Jonathan Rhys Meyers haben sich verlobt
Seit 2014 sind Mara und Jonathan Rhys Meyers ein Paar. via Twitter

«Mit tiefer Betroffenheit öffnen wir unser Herz und müssen euch mitteilen, dass Jonathan und ich unser zweites Kind verloren haben.» Mit diesen Worten verkündet Mara Rhys Meyers, 40, ihre Fehlgeburt auf Instagram. Erst im Dezember wurden Mara und Schauspieler Jonathan Rhys Meyers, 40, zum ersten Mal Eltern. Nun war also ein Geschwisterchen für Sohn Wolf unterwegs.

Wie weit die Schwangerschaft bereits fortgeschritten war, ist nicht klar. Wie Mara Rhys Meyers schreibt, sei es aber ein absolutes Wunschkind gewesen. «Vor allem auch von Jonathan, weshalb er die Nachricht sehr schlecht aufgenommen hat.»

Zwei Schritte vorwärts, einen zurück

Schon seit Jahren kämpft der «The Tudors»-Schauspieler mit Depressionen und seiner Alkoholsucht. Immer wieder begab er sich in Entzugskliniken, erlitt aber regelmässig Rückschläge, wie zuletzt vor zwei Jahren.

In den letzten Monaten aber schien der Schauspieler seine Sucht im Griff zu haben. Bis jetzt. Wie Gala.de schreibt, war der Schauspieler am Freitag am Flughafen von Dublin so betrunken, dass er von Sicherheitsbeamten am Betreten des Flugzeugs nach Calgary gehindert wurde.

Tatsächlich schreibt auch seine Frau auf Instagram, dass ihr Mann zwischen zwei Jobs wieder getrunken habe, um mit dieser traurigen Neuigkeit der Fehlgeburt zurechtzukommen. «Depressionen sind eine grosse Sache. Genauso wie der Alkoholismus, mit dem er geboren wurde.» Manchmal seien es nun mal zwei Schritte vorwärts, und dann wieder einen zurück.

Dieses Bild wurde aus rechtlichen Gründen entfernt.
Schon seit Jahren kämpft der Schauspieler aus «Match Point» oder «Mission: Impossible III» mit Depressionen und Alkoholsucht. schweizer-illustrierte.ch

«Eine der stärksten Personen, die ich kenne»

Mara Rhys Meyers gibt sich aber davon überzeugt, dass ihr Mann auch dieses Mal den Weg zurück findet. «Er war in der Lage, jede Hässlichkeit und jeden Schmerz in seinem Leben, in Kunst umzuwandeln, und er ist eine der stärksten Personen, die ich kenne.»

Zum Schluss bedankt sich Mara Rhys Meyers bei allen Freunden und Familienangehörigen, die ihnen in dieser schweren Zeit beistehen. Beistand, den sowohl Mara wie auch Jonathan Rhys Meyers nun brauchen können.

Von TB am 11. September 2017