Kristen Stewart Premiere: Sie spricht über Zeit nach Affäre

Es ist das erste Mal, dass sich die Schauspielerin öffentlich zu dem Liebes-Drama von vergangenem Sommer äussert. Damals gestand Kristen Stewart, dass sie ihren Freund und «Twilight»-Co-Star Robert Pattinson mit einem anderen Mann betrogen hatte.
Kristen Stewart blickt auf turbulente Monate zurück. Einerseits habe sie gelernt, die Meinung anderer zu ignorieren. Andrerseits zeigt sie sich einsichtig: «Ich entschuldige mich bei allen, dass ich sie so wütend gemacht habe. Das war nicht meine Absicht.»
© Getty Images «Seitensprung ist logische Folge von Beziehung»

Ihr Geständnis sorgte für viele offene Fragen: Kristen Stewart, 22, wandte sich vergangenen Sommer an die Öffentlichkeit, um ihre Affäre mit dem Regisseur Rupert Sanders, 41, zu beichten. Ihr damaliger Freund Robert Pattinson, 26, packte sofort die Koffer, verliess sie und tauchte unter.

«Wenn du ein ehrlicher Mensch bist, dann machst du Fehler», sagt sie nun rückblickend zu Mirror.co.uk. Während der Medienrummel über sie hereinbrach, habe sie sich verschanzt. «Wenn man dann darüber nachdenkt, was andere Menschen von einem halten, wird man schnell verrückt.» Sie habe sich deshalb dafür entschieden, so Stewart gegenüber TheDailyBeast.com, sich fortan nicht mehr um die Meinung anderer zu scheren: «Es ist mir egal, weil es mich nicht davon abhält, Scheiss zu machen.»  

Diese Einstellung hielt Robert nicht davon ab, wieder mit Kristen zusammenzukommen. Im November machte das Paar gemeinsam Werbung für den letzten «Twilight»-Streifen.

 

Auch interessant