Angestellte zum Abschiessen und sexy Sushi im Pool So feiern die Superreichen auf Richard Bransons Insel

Was auf Necker Island passiert, bleibt auf Necker Island. Bis jetzt. Eine BBC-Doku gewährt erstmals Einblicke in das Treiben auf Richard Bransons Luxus-Insel.
Richard Branson Island (Necker Island) mit Stars und TV-Doku BBC
© www.bbc.co.uk

Richard Bransons Angestellte lieben ihren Job, auch wenn sie dafür auch mal viel Körpereinsatz zeigen müssen.

Die schlechte Nachricht zuerst: Wer einer der 30 Gäste auf Necker Island sein will, muss sich die Nacht à 60'000 Franken leisten können. Dafür stehen den gutbetuchten Damen und Herren aber auch 100 Angestellte zur Verfügung. Und die tun (fast) alles für ihre Kunden.

Richard Branson Island (Necker Island) mit Stars und TV-Doku BBC
© http://www.virginlimitededition.com/

Unternehmer Richard Branson, 64, bietet mit seinem Necker-Island-Resort in der Karibik ein Paradies für Superreiche mit extravaganten Wünschen. Und wir sprechen hier nicht von extraweichen Kingsize-Betten oder Gourmet-Tempeln, nein, was auf dieser Insel passiert, gleicht mehr einem Kindergeburi für Erwachsene. Während Normalersterbliche bisher nur erahnen konnten, was der Jetset in den Ferien so treibt, gibts jetzt erstmals einen exklusiven Einblick. Sir Branson lud ein Fernsehteam der BBC ein, Gäste und Angestellte zu begleiten. Folgendes gibt es zu berichten:

  • Golf: Abschläge üben auf der Driving Range? Langweilig! Bei Branson dürfen die golfenden Gäste direkt ins Meer abschlagen. Um das Spiel spannender zu machen gilt es, Angestellte zu treffen, die in Sumo-Kostümen auf einem Trampolin im Wasser auf und ab springen.
     
  • Essen: Sushi muss es natürlich schon mal sein. Aber bitte nicht vom Sushi-Band. Besser ist der rohe Fisch doch vom nackten Bauch der Buchhalterin des Hotels! Die habe das zwar eigentlich nur aus Witz vorgeschlagen, aber «es ist brilliant! Wer kann sonst so etwas tun während der Arbeitszeit?», so die Dame.
     
  • Drinks: Alkohol gibts viel und oft. Und zwar für alle. Auch die Angestellten dürfen sich gerne ein Gläschen genehmigen. Und wenns dann mal etwas persönlicher wird zwischen Gast und Golf-Caddy? Auch gut, auf Necker Island ist alles erlaubt!
     
  • Pool: «Meine Aufgabe ist es heute, das Kajak im Pool sexy aussehen zu lassen», erklärt ein Service-Mitarbeiter in der Doku. Dazu gehört auch hier wieder Sushi, das der Angestellte mit ins Boot füllt und damit dann - natürlich oben ohne - die Gäste beliefert.
     
Necker Island Richard Branson mit Stars
© www.virginlimitededition.com

Sie sehen, auf Necker Island scheint es an nichts zu mangeln. Kein Wunder also gehören zu den Gästen prominente Namen wie One-Direction-Mann Harry Styles oder Topmodel Kate Moss. Die dürften übrigens froh sein, dass Branson die Insel so sehr am Herzen liegt. 2011 brannte sein Anwesen nach einem Gewitter komplett nieder. Der Multimillionär baute es kurzerhand von Neuem auf.

«Inside Necker Island» läuft auf BBC Two am 6. Januar 2015 um 21 Uhr.

Auch interessant