Die Schweizerin und der Weltstar Daheim bei Lionel Richie und seiner Toggenburger Liebe

Seit über fünf Jahren sind Weltstar Lionel Richie und Lisa Parigi ein Paar. Für die «Schweizer Illustrierte» öffnete die Ostschweizerin erstmals die Tür zu der gemeinsamen Villa in Beverly Hills. 
Lionel Richie und seine grosse Liebe Lisa Parigi
© Getty Images

Haben für die «Schweizer Illustrierte» erstmals die Tür zu ihrem Haus in Beverly Hills geöffnet: Lionel Richie, 68, und Lisa Parigi, 35.

«Wir wollten eigentlich beide da nicht hin», erinnert sich Lisa Parigi an die Dinner Party vor über fünf Jahren, an der sie Lionel Richie, 68, kennenlernte. Als sie erwähnte, sie sei aus der Schweiz, nahm er ihr das zuerst nicht ab und stellte ihr Testfragen. «Er sagte, er liebe die Schweiz, und er wusste tatsächlich recht viel», erinnert sich die 35-Jährige.

Tatsächlich beginnt die persönliche Reise von Lisa Parigi in der Ostschweiz. Als mittlere von drei Töchtern ist sie in St. Gallen geboren und im Toggenburg aufgewachsen. «So richtig auf dem Land», schmunzelt sie. Später zieht sie nach Zürich, arbeitet in amerikanischen Firmen in der Informatik-Branche, und ihr exotischer Look, den sie ihren karibisch-chinesischen Wurzeln mütterlicherseits und der Appenzeller Herkunft ihres Vaters verdankt, macht sie zum begehrten Model.

WG mit Ex-Miss-Schweiz Lauriane Gilliéron

Aber es muss doch noch etwas anderes geben, denkt die junge Frau und packt ihre Koffer. Sie teilt sich anfangs ein Apartment mit Ex-Miss-Schweiz Lauriane Gilliéron, 33, arbeitet an Web-Design- und Branding-Projekten, modelt - bis sie Lionel Richie trifft. «Sie hat Klasse, ist eine absolute Lady, meine Swiss Lady», sagt der Sänger über seinen Schatz. «Dazu spricht sie vier Sprachen, aber am wichtigsten: Sie sagt, sie mag mich!»

Heute wohnen die beiden in einer Villa in Beverly Hills. Das Luxus-Magazin «Architectural Digest» nennt den 28-Zimmer-Wohnsitz unweit des Sunset Boulevard eine italienische Renaissance-Villa. Als Prinzessin in einem Schloss sieht sich Lisa Parigi, die unter anderem den Lifestyle-Blog «Dream.Design.Discover» schreibt, jedoch nicht: «Ganz klar, es ist schön hier. Aber wir könnten auch in einer Vierzimmerwohnung im Toggenburg leben, und ich wäre genauso glücklich.»

Titel SI Nr. 31 Lionel Richie
© Jonas Mohr

Die Bilder aus dem gemeinsamen Zuhause, welche Schweizer Spezialität Lionel Richie gar nicht mag und wie die beiden zu den Themen Heiraten und Kinder stehen: Die ganze Homestory lesen Sie in der aktuellen Ausgabe der «Schweizer Illustrierten» Nr. 31 - ab Freitag, 4. August 2017 am Kiosk, auf Ihrem iPad oder im WebReader.

Auch interessant