Mark Wahlberg Schauspieler schockt: «Hätte 9/11 verhindert»

In einem Interview spricht Mark Wahlberg über die Terroranschläge vom 11. September 2001 in New York. Wäre er Passagier gewesen, hätte er das Flugzeug sicher gelandet, behauptet er.
Schauspieler Mark Wahlberg hat den Mund zu voll genommen und muss sich jetzt dafür entschuldigen.
© Getty Images Schauspieler Mark Wahlberg hat den Mund zu voll genommen und muss sich jetzt dafür entschuldigen.

Mark Wahlberg wäre fast in eines der Flugzeuge gestiegen, die am 11. September 2001 in das World Trade Center stürzten. Im Gespräch mit dem US-amerikanischen Magazin «Men's Journal» behauptet der 40-jährige Schauspieler nun, dass er sich gegen die Terroristen, die damals die Kontrolle über den Flieger an sich rissen, überwältigt und er das Unglück abgewendet hätte.

«Wenn ich mit meinen Kindern in dem Flugzeug gesessen hätte, wäre das ganz anders verlaufen, als es das dann ist», ist sich der vierfache Vater in dem Interview sicher. «Es wäre sehr viel Blut in der First-Class-Kabine geflossen und dann hätte ich gesagt: ‹Ok, wir werden irgendwo sicher landen, macht euch keine Sorgen.›»

Das Interview löste in den USA heftige Reaktionen aus - die auch den Schauspieler erreichten. In einem offiziellen Statement erklärt er laut Nachrichtenagentur «Reuters»: «Erstens ist es lächerlich, über so eine Situation zu spekulieren. Und zu sagen, dass ich irgendwas anders gemacht hätte als die Passagiere in dem Flugzeug, war zudem unverantwortlich. Ich entschuldige mich zutiefst bei den Familien der Opfer dafür, dass meine Antwort unsensibel gewirkt hat. Das war auf keinen Fall meine Absicht.»

Auch interessant