Nick Carter Schwester Leslie starb an einer Überdosis

Die Ursache für den plötzlichen Tod von Nick und Aaron Carters Schwester scheint geklärt: Die 25-Jährige starb an einer Überdosis Medikamente, heisst es aus ihrem Umfeld.

Eigentlich wollte Leslie Carter, † 25, ihrer Sucht ein Ende setzen: Soeben zog sie mit ihrem Mann Mike und der gemeinsamen, neun Monate alten Tochter Alyssa Jane nach New York, um sich dort behandeln zu lassen. Leslie war sich bewusst, dass ihr Konsum von verschreibungspflichtigen Medikamenten übermässig war, schreibt TMZ.com. Doch einen Entzug schaffte sie nicht mehr: Am 31. Januar 2012 starb Leslie an einer Überdosis, heisst es aus Familienkreisen.

Eine Stunde lang sei sie alleine zu Hause gewesen, erzählt eine ihrer Familie nahestehende Quelle. Als die Familienmitglieder - die nicht namentlich genannt werden - zurückkehrten, fanden sie Leslie bewusstlos am Boden. Die Ambulanz brachte sie schliesslich ins Spital, wo nur noch ihr Tod festgestellt werden konnte.

«Ich verbringe viel Zeit mit meiner Familie um diesen Schock zu verdauen», meldete sich Bruder Aaron Carter, 24, bei USMagazine.com zu Wort. Und auch Nick, 32 - der mitten in einer Tour steckt - veröffentlichte ein Statement: «Auf der Bühne zu stehen hat eine unglaublich grosse Bedeutung für mich. Ich widme den Rest meiner Tour meiner Schwester, weil sie es immer geliebt hat, mich performen zu sehen.»

In diesem Jahr spielt Nick übrigens auch wieder mit den Backstreet Boys Konzerte: Gemeinsam mit New Kids On The Block machen sie am 3. Mai auch in Genf halt. 

Auch interessant