Stalking Cat (†) Selbstmord? «Ich fand Ruhm, aber nie Glück»

Seine Operationen machten Dennis Avner weltweit bekannt. Glücklich wurde er dadurch aber nicht. Die Stalking Cat ist freiwillig aus dem Leben geschieden.
Dieses Gesicht machte ihn berühmt: David Avner liess sich während der letzten Jahrzehnte mehrmals operieren, um wie ein Tiger auszusehen.
© Getty Images Dieses Gesicht machte ihn berühmt: David Avner liess sich während der letzten Jahrzehnte mehrmals operieren, um wie ein Tiger auszusehen.

Er wurde nur 54 Jahre alt: Dennis Avner starb am 5. November. Gemäss diverser US-Medien, darunter auch NYDailyNews.com, soll er sich selbst das Leben genommen haben.

Der Amerikaner mit indianischen Wurzeln wurde durch seine diversen Schönheitsoperationen bekannt: Während der letzten 31 Jahre unterzog er sich mehreren Eingriffen, um seinem indianischen Totentier, dem Tiger, möglichst ähnlich zu sehen. Zu den auffälligsten Modifikationen gehörten abgeschliffenen Zähne, eingepflanzte Schnurrbarthaare sowie die Tätowierungen auf dem Gesicht. Über 100'000 Dollar soll Avner, der sich selbst Stalking Cat nannte, für die Operationen ausgegeben haben. Dass er damit weltweit berühmt wurde, reichte ihm dennoch nicht. In einem Interview meinte Avner einst: «Ich fand Ruhm, aber nie Glück.»

Auch interessant