Robbie Williams Sex-Beichte: Nur dank Testosteron ein ganzer Mann

Der Popstar kämpfte mit Drogenproblemen, Depressionen und jetzt auch mit seiner Libido: Robbie Williams soll den Trieb eines 100-Jährigen haben - seine Frau Ayda kann er trotzdem glücklich machen.
Der britische Sänger Robbie Williams war süchtig nach Zigaretten, Alkohol, Drogen und Sex. Seit er mit der US-Schauspielerin Ayda Field zusammen ist, scheint sein Zustand stabil zu sein.
© Keystone Der britische Sänger Robbie Williams war süchtig nach Zigaretten, Alkohol, Drogen und Sex. Seit er mit der US-Schauspielerin Ayda Field zusammen ist, scheint sein Zustand stabil zu sein.

Zweimal in der Woche spritzt sich Robbie Williams, 37, Testosteron. Wie der Popstar der «Sun» verrät, kämpft er so gegen seine lahme Libido an. «Es hat mein Leben verändert», schwärmt er. Eigentlich ging Williams zum Arzt, weil er eine Midlife-Crisis bei sich vermutete, doch der Doktor hatte eine andere Diagnose für ihn: Der «Take That»-Star hat den Trieb eines 100 Jahre alten Mannes - viel zu wenig Testosteron ist der Grund dafür.

Zwei Jahre kuriert Robbie jetzt seine Lustlosigkeit mit den «Sexspritzen», im August letzen Jahres heiratete er seine Freundin Ayda Field, 32. Er liebe sie über alles, sei total glücklich, versichert er. Doch das Testosteron scheint seine Wirkung nicht zu verfehlen. Angesprochen auf die Möglichkeiten für einen Seitensprung, die er während der Tour mit «Take That» haben wird, meint Williams: «Ich will Aydas Herz nicht brechen. Aber am Ende des Tages bin ich ein Mann: Gehe vorwärts und vermehre dich - vermehre dich mit jedem.»

Auch interessant