«Schönheit war mir wichtiger als mein Leben» Sophia Wollersheim zeigt ihre entfernten Rippen

Die Vermutungen haben sich bestätigt. Sophia Wollersheim hat sich für eine Wespentaille vier Rippen entfernen lassen. Diese zeigt sie dem Fernsehpublikum und sie rechtfertigt die gefährliche OP.

Der Schönheitswahn sucht Sophia Wollersheim schon lange heim. Nase, Brüste, Fettpolster, Gesicht, nichts mehr ist bei der 29-Jährigen, wie es mal war.

Jetzt hat sich die Zweitplatzierte des letztjährigen Dschungelcamps aber selbst übertroffen. Die Blondine hat sich vor drei Wochen in einer achtstündigen Operation vier Rippen entfernen und drei Liter Fett von ihrem Bauch in den Po spritzen lassen. Das berichtet die Sendung «Exclusiv» auf RTL.

Lebensgefährliche Operation

Für Vermutungen sorgte Wollersheim vor einer Weile selbst. Auf ihrem Instagram-Account postete sie Bilder, auf der eine unnatürliche Wespentaille zu sehen ist. Vor einer Woche dann rechtfertigt sie sich auf Facebook für ihre Operation.

«Wenn man im Leben Defizite hat oder nicht sein eigenes Leben bis dato führte... versucht man das anders zu kompensieren und kommt auf verrückte Ideen», schreibt sie. Die «Otto normal Verbraucher Norm» langweile die Blondine nur.

«Ich bereue den Eingriff nicht und bin super happy damit. Ich bin immernoch derselbe Mensch, meine Lieben. Wahre Schönheit kommt von Innen und alles andere liegt im Auge des Betrachters.»

«Schönheit war mir wichtiger»

RTL begleitete die Deutsche in die USA nach Beverly Hills zum Schönheitschirurgen. Die weite Reise nahm die Dschungelprinzessin auf sich, weil sie in Deutschland wohl nicht so schnell einen Arzt gefunden hätte, der den lebensgefährlichen Eingriff machen würde. Mediziner sind sich nämlich einig: Rippen sind dazu da, um die Organe zu schützen - wir brauchen sie also.

Wollersheim gibt im Beitrag vor, kein Verständnis für die erstaunten Blicke der Passanten zu haben: «Die gucken mich an, als ob ich ein Alien bin.» Dabei sei sie doch auch nur ein Mensch. Dass die Blondine mit der OP ein Risiko eingegangen ist, sei ihr bewusst. «Meine Schönheit war mir in dem Moment wichtiger als das Leben», begründet sie ihren Entscheid.

Die zwei untersten Rippen auf jeder Seite sind jetzt weg. «Exclusiv» zeigt ein Bild der Knochen, welche der ehemalige Reality-TV-Star angeblich als Andenken mitgenommen hat.

Sophia Vegas Wollersheim OP Rippen Instagram Facebook früher
© Screenshot RTL

Die jeweils unterste Rippen von Wollersheim linker und rechter Seite.

«Ich bin nicht psychisch krank»

Wirklich bestätigen, dass sie ihre Rippen im Gepäck mit dabei hat, will Wollersheim dem Fernseh-Team am Flughafen nicht. Sie behauptet jedoch, sich überlegt zu haben, die Knochen vergolden oder mit Diamanten besetzen zu lassen. «Dafür gibts sicher Sponsoren.» Ob sie scherzt oder nicht, kann man nicht mehr mit Sicherheit beurteilen.

Betrachtet man Bilder von früher, wird der markante Unterschied sichtbar. Die Taille ist jetzt etwa so schmal wie der Kopf der Blondine. Im Fernsehbeitrag versucht sich Wollersheim halbwegs vernünftig zu geben und sagt, sie empfehle die Operation niemandem. Für sie sei der Schritt jedoch richtig gewesen. Und Wollersheim gibt zu verstehen: «Ich bin deswegen nicht psychisch krank.»

Sophia Vegas Wollersheim OP Rippen Instagram Facebook früher
© Facebook

So sah Sophia Wollersheim 2015 noch aus.

Auch interessant