Victoria von Schweden Terminschwindel: Baby wird «Frühgeburt»

Ganz Schweden hat auf die freudige Botschaft vom Mittwoch gewartet: Kronprinzessin Victoria ist schwanger! Geburtstermin sei März, heisst es. Doch Experten tippen auf einen kleinen Schwindel zum Schutz der werdenden Mutter. Das Kind könnte bereits viel früher auf die Welt kommen.

«Ihre Königliche Hoheiten Kronprinzessin Victoria und Prinz Daniel sind glücklich, verkünden zu können, dass sie ihr erstes Kind erwarten», meldete der schwedische Königshof am Mittwochnachmittag. Ganz Europa ist entzückt über diese frohe Botschaft. Was längst gemunkelt wurde, ist nun endlich bestätigt. Im März 2012 soll der königliche Nachwuchs von Victoria, 34, und Daniel, 37, auf die Welt kommen. Demnach wäre die Prinzessin im zweiten oder dritten Monat schwanger. 

Eine offizielle Verkündung in einem frühen Stadium ist jedoch unüblich. In der Regel warten die werdenden Eltern bis zum Ende der zwölften Schwangerschaftswoche, da das Risiko, in den ersten drei Monaten eine Fehlgeburt zu erleiden, grösser ist. Die deutsche Society-Expertin Sibylle Weischenberg geht denn auch davon aus, dass der angekündigte Termin nicht für bare Münze genommen werden könne, wie sie im «Sat.1»-Frühstücksfernsehen unter Berufung schwedischer Insider sagte. Sie könne sich gut vorstellen, dass der März 2012 nur eine Alibi-Meldung sei - zum Schutz der werdenden Mutter vor Paparazzi und Medien. «Demnach könnte das Kind schon früher als angekündigt auf die Welt kommen.»

Die Aussage von Prinz Daniel würde dafür sprechen: Kurz nach der Bekanntmachung der Schwangerschaft haben ihm Reporter des schwedischen Onlineportals «Expressen» gratuliert. «Danke, danke», sagte der Prinz. «Es ist klar, dass wir glücklich sind, aber jetzt müssen wir noch sechs Monate warten.» Das Kind käme also bereits im Februar...

Alles zum Kronprinzenpaar Victoria und Daniel finden Sie in Dossier von SI online.

Auch interessant