Katie Holmes Von Scientology ausspioniert

Katie Holmes hat die Sekte ihres Ehemannes Tom Cruise im Nacken. Ein Ex-Mitglied packt in einem Buch aus, wie Scientology das Leben der Schauspielerin zu kontrollieren versucht.
Katie Holmes wurde im «Star Magazine» als Drogenschock bezeichnet.
© Getty Images Katie Holmes wurde im «Star Magazine» als Drogenschock bezeichnet.

Amy Scobee weiss, wovon sie spricht. Während 20 Jahren war sie ein hohes Tier bei Scientology. Jetzt, nach ihrem Austritt, bricht sie ihr Schweigen über die geheimen Machenschaften der Sekte - und erzählt in einem noch nicht veröffentlichten Buch, wie diese das Leben von Katie Holmes, 31, ausspioniert. Seitdem die Schauspielerin mit dem Scientologen Tom Cruise, 47, verheiratet ist, hat auch die Sekte ein Wörtchen in der Ehe mit zu reden.

Mit wem Katie sich trifft, was sie isst, ja sogar, wie sie sich die Haare kämmt und die Zähne putzt - all das will die Gruppierung gemäss Scobee kontrollieren. «Katie ist so sauer auf sich selbst, weil sie von vielen ihrer alten Freunde abgeschnitten und hauptsächlich von Scientologen umgeben ist. Sie spionieren sie aus», heisst es gemäss «Oe24.at».

So wisse Tom von Dingen, die Katie eigentlich geheim zu halten versucht hatte. «Jetzt begreift sie, warum er über ihr heimliches Rauchen oder über harmlose Flirts mit ihren Filmpartnern Bescheid wusste.»

«Abuse At The Top», so der Name von Amy Scobees Skandalbuch,
dürfte Cruise auch deswegen nicht gefallen, weil die Autorin darin über dessen angebliche Schwulen- und Drogen-Vergangenheit auszupacken gedenkt. Wann das Werk allerdings erscheint, ist nicht bekannt.

Auch interessant