Hingucker bei «Suicide Squad»-Premiere So stiehlt Xenia Tchoumitcheva allen die Show

Wenn eine weiss, wie man Aufmerksamkeit generiert, dann wohl Xenia Tchoumitcheva. Die ehemalige Miss-Schweiz-Kandidatin wählte für eine Filmpremiere ein Outfit, das ein Blitzlichtgewitter auslöste.

Im Blockbuster «Suicide Squad» spielen Grössen wie Jared Leto, Will Smith oder Cara Delevingne mit. An der Premiere in London am Mittwochabend fiel aber vor allem eine auf, die nicht zum Cast gehört: Xenia Tchoumitcheva. Die 28-Jährige kam im kleinen Schwarzen mit Reissverschluss - und ohne Unterwäsche.

Die ehemalige Miss-Kandidatin und Bloggerin aus dem Tessin zog die Blicke aller auf sich. Internationale Medien berichten über das «russische Model» («DailyMail») mit dem «Prall-Hintern» («Bild»).

Ein Windstoss soll der Grund dafür gewesen sein, dass Xenia ihren Hintern der versammelten Fotografenmeute zeigte. Aus welchem Grund sie den Reissverschluss des Kleides halb offen liess, ist nicht bekannt. Sicher ist aber: Mit diesem Auftritt dürfte Tchoumitcheva ihren Platz auf der Liste der heissesten Frauen der Welt - aktuell liegt sie laut Askmen.com auf Platz 11 - verteidigen.

Auch interessant