«DSDS» Sarah fliegt raus!

Für die 18-Jährige ist am Samstagabend Endstation. Sarah Engels erhielt in der ersten Mottoshow von «Deutschland sucht den Superstar» am wenigsten Zuschauerstimmen.

Am Samstagabend ging die erste Mottoshow im Zeichen der «Megahits» über die grosse «Deutschland sucht den Superstar»-Bühne. Für die ehrgeizige Sarah Engels endete jedoch der Traum vom Siegen - sie hat am wenigsten Stimmen erhalten und ist somit rausgeflogen. Trotzdem, dass sie gemäss Dieter Bohlen gesungen hat «wie ein Engel» konnte sie mit ihrer Darbietung bei den Zuschauern nicht punkten - und weinte bittere Tränen.

Aber auch die neun übrig gebliebenen Kandidaten konnten nicht alle überzeugen. Auch Anna-Carina und Nina ernteten harsche Jury-Kritik. Letztere musste bis zum Schluss zum den Einzug in die nächste Mottoshow zittern. Gut hingegen lief es für die Schweizerin Zazou Mall. Nach ihrer Performance von Rihannas «Don’t Stop The Music» war sich die Jury zwar einig, dass es für sie knapp werden könnte, die Zuschauer aber waren anderer Meinung und wählten die Schweizerin eine Runde weiter.

Dies obwohl - wie bereits in der Live-Show vom vergangenen Samstag - die Telefonnummer für die Schweiz nicht eingeblendet wurde. Immerhin durfte Zazou kurz für die Teletext-Seite werben, auf der diese ersichtlich war. 

 «Deutschland sucht den Superstar» jeden Samstag um 20.15 Uhr auf RTL.

Auch interessant